Mehr Spieler: Der Podcast über Videospiele und unsere Audio-Archive, Teil 12

PODCAST

mehr_spieler_logo_gelb-1024x1024.jpg

Mehr Spieler Logo

Es ist wieder soweit: Es geht um Politik in Videospielen. Kürzlich sprach sich Tim Sweeney, seines Zeichens CEO von Epic Games, dafür aus, Videospiele frei von „trennender Politik“ zu halten – es könne ja jeder Denken, was er oder sie wolle, ohne dafür verurteilt zu werden. Weiter präzisierte Sweeney, dass es ihm darum ginge, Politik in Videospielen aus den „Herzen der Kreativen“ sprechen zu lassen und sie nicht für Marketingzwecke zu gebrauchen.

Selbst mit dieser Einschränkung stellen sich so manche Fragen, zum Beispiel, ob Videospiele überhaupt apolitisch sein können. Max und Johannes von Mehr Spieler haben sich schon öfter mit dieser Frage beschäftigt. So sprachen die beiden bereits 2017 darüber, angesichts der Kontroversen um das Spiel Wolfenstein: The New Colossus, welches damals mit dem Slogan „Make America Nazi-free again“ warb. Plötzlich fühlten sich ein paar Nazis diskriminiert – oh Schreck!

Wahrscheinlich wird uns von Mehr Spieler dieses Thema nächste Woche erneut beschäftigen, daher für euch als Einstimmung schon einmal diesen Trip in die (noch nicht allzu ferne) Vergangenheit!

Mehr Spieler ist ein Podcast von darangehtdieweltzugrunde.de über Videospiele. Er erscheint (meistens) Mittwochs Donnerstags wenn wir fertig sind auf darangehtdieweltzugrunde.de und Sonntags auf Robots & Dragons.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.