Michael Giacchino schreibt die Musik für Die Unglaublichen 2

Am Mittwoch twitterte Regisseur Brad Bird die Unterzeichnung des Vertrages mit Michael Giacchino. Der umtriebige Musiker, der für zahlreiche Filme und einige Videospiele die Musik geschrieben hat, wird die Musik für den zweiten Teil des Pixar-Films Die Unglaublichen - The Incredibles komponieren. Bird und Giacchino haben sich als gutes Team erwiesen: Die beiden haben bereits bei mehreren Filmen zusammengearbeitet.

Die Veröffentlichung von Die Unglaublichen 2 ist für Mitte 2019 eingeplant. Das heißt, dass zwischen dem ersten und zweiten Teil 15 Jahre liegen werden. Diese lange Zeitspanne erklärt Bird in einem Interview mit ComingSoon.net damit, dass er nach Film Nummer eins nicht direkt den Nachfolger drehen wollte sondern sich lieber mit anderen Stoffen auseinandersetzte. Das hat Bird dann auch getan und beim ebenfalls erfolgreichen Animationsfilm Ratatouille sowie dem Actionfilm Mission Impossible - Phantom Protokoll Regie geführt. Er freue sich aber darauf, wieder an Die Unglaublichen arbeiten zu können.

Angesichts des angepeilten Erscheinungstermins ist über die Story noch nicht viel bekannt. Es werden wohl einige Ideen aufgenommen, die der Regisseur bereits für den Ursprungsfilm hatte. Diese seien aber nur kleinere Sachen und er arbeite eigentlich an einer größeren Geschichte, die einen Bogen zum ersten Teil schlage. Das macht auch Sinn, denn der erste Unglaubliche-Film war ein wahrer Kassenschlager und gilt mit einem globalen Einspielergebnis von über 630 Millionen Dollar als einer der erfolgreichsten computeranimierten Filme überhaupt.

Die Unglaublichen - The Incredibles Filmposter
Originaltitel:
The Incredibles
Kinostart:
09.12.04
Laufzeit:
111 min
Regie:
Brad Bird
Drehbuch:
Brad Bird
Darsteller:
Craig T. Nelson, Holly Hunter, Sarah Vowell, Spencer Fox, Samuel L. Jackson
Als Superheld hat man es heute schon nicht einfach. Da versucht man alles, um auf der Welt halbwegs Ordnung zu halten, doch was ist der Dank? Man wird wegen ein paar Kleinigkeiten, die bei unseren Heldentaten schief gelaufen sind, auch noch vor Gericht gezerrt. So ergeht es allen gefeierten Superhelden, darunter auch Mr. Incredible. Das Urteil: Eine neue Identität, ein Umzug in eine Gegend, wo ihn niemand kennt, und ein stinknormales Leben.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.