Einspielergebnis: die erfolgreichsten Filme 2015

Wie in den letzten Jahren bereits zur Norm geworden dominieren hauptsächlich effektgeladene Blockbuster die weltweiten Kinocharts. Jurassic World entwickelte sich zu einem Phänomen, welches im Sommer alle Erwartungen übertraf und für Rekordumsätze sorgte. Derzeit steht der Film noch auf dem ersten Platz der Jahrescharts, wird diesen Platz jedoch bald für Star Wars: Das Erwachen der Macht räumen müssen, der diverse Rekorde, die von Jurassic World aufgestellt wurden, problemlos übertraf. Star Wars tummelt sich bei Redaktionsschluß noch auf dem vierten Platz, wird jedoch spätestens im Januar an Avengers: Age of Ultron und Fast & Furious 7 und Jurassic World vorbeiziehen.

Die weltweiten Top 10 werden hauptsächlich von Disney (Marvel Studios, Luxasfilm, Pixar) und Universal dominiert. Ein sehr gutes Jahr für die beiden Filmstudios.

Hinter den Erwartungen zurückgeblieben sind Spectre, Mockingjay Teil 2 und Terminator: Genisys. Die Erwartungen an Spectre waren nach dem Milliardenerfolg des Vorgängers Skyfall (2012) enorm hoch. Der Film hat zwar ein beeindruckendes Einspielergebnis erreicht, kommt jedoch nicht an die Werte von Skyfall heran. Schuld daran sind wohl auch die Kritiken, die sehr gemischt ausfallen.

Terminator Genisys sollte mit der Rückkehr von Arnold Schwarzenegger als T-800 das Franchise neu beleben. Neben einer Filmtrilogie war auch schon eine TV-Serie in Planung. Genisys brachte jedoch nicht den erhofften Erfolg, die Zukunft des Franchise ist derzeit völlig offen. Die fehlgeleitete Marketingkampagne, die den wichtigsten Twist bereits in Trailern und auf Postern vorwegnahm, wird daran nicht ganz unschuldig gewesen sein. Ob die Studios aus den Fehlern lernen und 2016 vielleicht nicht mehr ganz so oft den kompletten Film in ihren Trailern zeigen, wird sich zeigen.

In Deutschland stand das Kinojahr 2015 im Zeichen von Fack Ju Göhte 2, der über 7 Millionen Besucher in die Kinos locken konnte. Doch auch hier wird die Spitzenposition bald von Star Wars eingenommen, der Stand 27.12.15 bereits 4,5 Millionen Besucher hatte. Dem Film wird eine Gesamtbesucherzahl von 9 Millionen prognostiziert. Hier die Kinocharts:

Die weltweit erfolgreichsten Filme (weltweit):

  1.  Jurassic World (Universal) 1.669 Millionen Dollar
  2. Fast & Furious 7 (Universal) 1.515 Mio
  3. Avengers: Age of Ultron (Disney) 1.405 Mio
  4. Star Wars: Das Erwachen der Macht (Disney) 1.228 Mio (Stand 29.12.15)
  5. Minions (Universal) 1.157 Mio
  6. Inside Out (Disney) 856,1 Mio
  7. Spectre (Sony) 850,6 Mio
  8. Mission: Impossible - Rogue Nation (Paramount) 682,3 Mio
  9. The Hunger Games: Mockingjay Teil 2 (Lionsgate) 619,4 Mio
  10. The Martian (Fox) 594,2 Mio
  11. Fifty Shades of Grey (Universal) 570,5 Mio
  12. Cinderella (Disney) 542,7 Mio
  13. Ant-Man (Disney) 519,3 Mio
  14. San Andreas (Warner) 473,8 Mio
  15. Hotel Transsilvanien 2 (Sony) 456,2 Mio
  16. Terminator: Genisys (Paramount) 440,6 Mio
  17. Kingsman: The Secret Service (Fox) 414,4 Mio
  18. Home (2015) (Fox) 386,0 Mio
  19. Mad Max: Fury Road (Warner) 375,8 Mio
  20. Taken 3 (Fox) 326,5 Mio

Kinobesucherzahlen für das Jahr 2015 in Deutschland (Stand: 27.12.15):

  1. Fack Ju Göhte 2 7.630.349 Besucher
  2. Minions 6.927.415
  3. Spectre 6.578.923
  4. Star Wars: Das Erwachen der Macht 4.430.334
  5. Fifty Shades of Grey 4.409.177
  6. Fast & Furious 7 4.186.206
  7. Jurassic World 4.144.067
  8. Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 2 3.651.493
  9. Alles steht Kopf 3.382.895
  10. Avengers: Age of Ultron 2.422.324
Jurassic World Poster
Originaltitel:
Jurassic World
Kinostart:
11.06.15
Regie:
Colin Trevorrow
Drehbuch:
Derek Connolly, Colin Trevorrow
Darsteller:
Chris Pratt, Bryce Dallas Howard, Vincent D'Onofrio, Ty Simpkins, Nick Robinson, Omar Sy, Irrfan Khan, Jake Johnson, BD Wong, Brian Tee
Nicht nur John Hammond würde sich freuen, dass sein Traum des Dinosaurier-Freizeitparks Wirklichkeit geworden ist. Auch wir können es kaum glauben, dass der vierte Teil der Jurassic-Park-Reihe es tatsächlich auf die Leinwand geschafft hat. Steven Spielberg produziert den Film, bei dem der Newcomer Colin Trevorrow die Regie übernimmt.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.