Golden Globes 2016: Die Gewinner

The-Revenant-Still-1-DiCaprio

The Revenant Filmstill

Am gestrigen Abend wurden in Beverly Hills zum 73. Mal die Golden Globes verliehen. Moderiert wurde die Veranstaltung, die sich selbst als Start in die Oscar-Saison sieht, dabei erneut von Comedian Ricky Gervais. Als großer Sieger dürften sich aber vor allem The Revenant und Der Marsianer fühlen. Beide Filme sicherten sich die wichtigsten Preise in ihren Kategorien. So gewannen sowohl Matt Damon als auch Leonardo DiCaprio den Golden Globe für die männliche Hauptrolle. Möglich ist dies, da bei den Golden Globes ein Preis für Drama und einer für Musical/Komödie verliehen wird. Letztere Kategorie interpretieren die Verantwortlichen in jedem Jahr aber zunehmend offen.

Bei den TV-Serien war die Amazon-Eigenproduktion Mozart in the Jungle und der Serienneustart Mr. Robot am erfolgreichsten. Beide Serien konnten sich jeweils über zwei Trophäen freuen. Aber auch Serien wie American Horror Story, The Affair und Crazy Ex-Girlfriend gingen mit Preisen nach Hause. Hier alle Gewinner im Überblick (Preisträger wurden dick hervorgehoben):

Bester Film - Drama
Carol
Mad Max: Fury Road
The Revenant
Room
Spotlight

Bester Film - Musical/Komödie
The Big Short
Joy
Der Marsianer
Spy
Dating Queen

Bester Hauptdarsteller - Drama
Bryan Cranston – Trumbo
Leonardo DiCaprio – The Revenant
Michael Fassbender – Steve Jobs
Eddie Redmayne – The Danish Girl
Will Smith – Concussion

Beste Hauptdarstellerin - Drama
Cate Blanchett – Carol
Brie Larson – Room
Rooney Mara – Carol
Saoirse Ronan – Brooklyn
Alicia Vikander – The Danish Girl

Bester Hauptdarsteller - Musical/Komödie
Christian Bale – The Big Short
Steve Carell – The Big Short
Matt Damon – Der Marsianer
Al Pacino – Danny Collins
Mark Ruffalo – Infinitely Polar Bear

Beste Hauptdarstellerin - Musical/Komödie
Jennifer Lawrence – Joy
Amy Schumer – Dating Queen
Melissa McCarthy – Spy
Maggie Smith – The Lady in the Van
Lily Tomlin – Grandma

Bester Nebendarsteller
Paul Dano – Love & Mercy
Idris Elba – Beasts of No Nation
Mark Rylance – Bridge of Spies
Michael Shannon – 99 Homes
Sylvester Stallone – Creed

Beste Nebendarstellerin
Jane Fonda – Ewige Jugend
Jennifer Jason Leigh – The Hateful Eight
Helen Mirren – Trumbo
Alicia Vikander – Ex Machina
Kate Winslet – Steve Jobs

Beste Regie
Todd Haynes – Carol
Alejandro G. Iñárritu – The Revenant
George Miller – Mad Max: Fury Road
Ridley Scott – Der Marsianer
Tom McCarthy – Spotlight

Beste Musik
Carter Burwell – Carol
Alexandre Desplat – The Danish Girl
Ennio Morricone – The Hateful Eight
Daniel Pemberton – Steve Jobs
Ryuichi Sakamoto, Alva Noto – The Revenant

Bester Filmsong
“Love Me Like You Do” –Fifty Shades of Grey
“One Kind of Love” – Love & Mercy
“See You Again” –Furious 7
“Simple Song #3” –Youth
“Writing’s on the Wall” –Spectre

Bester Animationsfilm
Anomalisa
The Good Dinosaur
Alles steht Kopf - Inside Out
The Peanuts Movie
Shaun das Schaf

Bestes Drehbuch
Room
Spotlight
The Big Short
Steve Jobs
The Hateful Eight

Bester ausländischer Film
The Brand New Testament
The Club
The Fencer
Mustang
Son of Saul

Beste TV-Serie – Drama
Empire
Game of Thrones
Mr. Robot
Narcos
Outlander

Bester Darsteller in einer TV-Serie – Drama
Jon Hamm – Mad Men
Wagner Moura – Narcos
Bob Odenkirk – Better Call Saul
Liev Schreiber – Ray Donovan
Rami Malek – Mr. Robot

Beste Darstellerin in einer TV-Serie – Drama
Viola Davis – How to Get Away with Murder
Caitriona Balfe – Outlander
Eva Green – Penny Dreadful
Taraji P. Henson – Empire
Robin Wright – House of Cards

Beste TV-Serie – Komödie/Musical
Casual
Mozart in the Jungle
Orange Is the New Black
Silicon Valley
Transparent
Veep

Bester Darsteller in einer TV-Serie – Komödie/Musical
Aziz Ansari – Master of None
Gael Garcia Bernal – Mozart in the Jungle
Rob Lowe – The Grinder
Patrick Stewart – Blunt Talk
Jeffrey Tambor – Transparent

Beste Darstellerin in einer TV-Serie – Komödie/Musical
Rachel Bloom – My Crazy Ex-Girlfriend
Jamie Lee Curtis – Scream Queens
Julia Louis-Dreyfus – Veep
Gina Rodriguez – Jane the Virgin
Lily Tomlin – Grace and Frankie

Beste Miniserie oder bester TV-Film
American Crime
American Horror Story: Hotel
Fargo
Flesh and Bone
Wolf Hall

Bester Darsteller in einer Miniserie oder einem TV-Film
Idris Elba – Luther
Oscar Isaac – Show Me a Hero
David Oyelowo – Nightingale
Mark Rylance – Wolf Hall
Patrick Wilson – Fargo

Beste Darstellerin in einer Miniserie oder einem TV-Film
Kirsten Dunst – Fargo
Lady Gaga – American Horror Story: Hotel
Sarah Hay – Flesh & Bone
Felicity Huffman – American Crime
Queen Latifah – Bessie

Bester Nebendarsteller in einer Serie, Miniserie oder einem TV-Film
Alan Cumming – The Good Wife
Damian Lewis – Wolf Hall
Ben Mendelsohn – Bloodline
Tobias Menzes – Outlander
Christian Slater – Mr. Robot

Beste Nebendarstellerin in einer Serie, Miniserie oder einem TV-Film
Uzo Aduba – Orange Is the New Black
Joanne Froggatt – Downton Abbey
Regina King – American Crime
Judith Light – Transparent
Maura Tierney – The Affair

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.