Vorschau: So geht es in Game of Thrones Staffel 6 weiter

SPOILER

Nun ist die fünfte Staffel von Game of Thrones auch in Deutschland (fast) gelaufen und lässt die Fans hierzulande vermutlich mit vielen Fragen zurück. In den USA läuft die sechste Staffel der Fantasyserie ab dem 24. April beim amerikanischen Kabelsender HBO. Bereits einen Tag später zeigt Sky in Deutschland die neuen Folgen. Die Free-TV-Ausstrahlung bei RTL2 wird voraussichtlich Anfang 2017 stattfinden. Details zum weiteren Handlungsverlauf werden zwar unter Verschluss gehalten, in den letzten Wochen und Monaten sind jedoch einige Informationen und Setbilder an die Öffentlichkeit gedrungen, die zumindest zum Spekulieren anregen. Hier die wichtigsten Fragen zur sechsten Staffel:

Ist Jon Snow wirklich tot?

HBO-Programmchef Michael Lombardo stellte im Sommer 2015 klar: "Tot ist tot. Ja, er ist tot. Alles, was ich darüber gesehen, gelesen und gehört habe: Jon Snow ist tot.". Doch die Hoffnung stirbt zuletzt, immerhin ist Jon Snow (Kit Harrington) auf dem Haupt-Werbeposter der 6. Staffel zu sehen.

Zu bedeuten hat dies allerdings nichts. Fakt ist: er wird in der kommenden Staffel wieder auftauchen, soviel ist sicher. Auf diesen Setfotos von der britischen Tageszeitung The Daily Mail sieht man Harington bei den Dreharbeiten zu den neuen Episoden des Fantasyepos.

Nicht klar ist allerdings, ob es sich nicht vielleicht nur um eine Rückblende handelt. Zwar kam Game of Thrones bisher ohne Rückblenden aus, in Zukunkt könnte sich dies aber ändern. Da die Serie die Buchreihe von George R. R. Martin mittlerweile ein- und überholt hat, stehen die Autoren vor dem Problem, dass sie sich den mittelfristigen Handlungsverlauf selbst ausdenken müssen und auch neue Handlungselemente einführen können. Was uns prompt zur nächsten Frage bringt.

Wie stark orientiert sich die Handlung noch an den Büchern?

Nur noch grob. Bereits in der fünften Staffel wurden erstmals Aspekte aufgegriffen, die aus den nicht veröffentlichten Bänden stammen. George R. R. Martin hat insgesamt sieben Bücher vorgesehen, um seine Geschichte komplett zu erzählen. Die letzten beiden sind jedoch noch nicht erschienen. Auf The Winds of Winter folgt dann noch der letzte Band A Dream of Spring

Die Produzenten D.B. Weiss und David Benioff haben sich jedoch rechtzeitig darauf eingestellt, dass die Serie die Buchreihe einholt und wurden von Martin über den weiteren Verlauf der Handlung und das Ende informiert. Im Interview mit Vanity Fair sagten sie: "Wir wissen, wo es hingeht. Wir werden vielleicht in paar Umwege einschlagen, doch am Ende am selben Ziel wie George ankommen. Ich wünschte wir müssten nicht Dinge verraten, die aus den unveröffentlichten Büchern stammen. Wir stecken in einer kniffligen Situation, doch die Serie muss weitergehen.".

Der 6. Roman der Game-of-Thrones-Vorlage Lied von Eis und Feuer sollte ursprünglich vor dem Start der 6. Staffel im Frühjahr 2016 erscheinen, Martin konnte den anvisierten Veröffentlichungstermin von Winds of Winter jedoch nicht halten. Wann das Buch in die Läden kommt, ist nicht bekannt bzw. "Es ist fertig, wenn es fertig ist“, so Martin.

Was wurde eigentlich aus Bran Stark und Hodor?

Isaac Hempstead-Wright alias Bran Stark und Kristian Nairn alias Hodor waren in der 5. Staffel von Game of Thrones nicht zu sehen, kehren jedoch in der 6. Staffel zurück. In der vierten Staffel machten sich Bran, in Begleitung von Hodor, Meera (Ellie Kendrick) und Jojen Reet (Thomas Brodie Sangster) nördlich der Mauer auf die Suche nach dem dreiäugigen Raben. Dieser wurde in der vierten Staffel von Struan Rodger gesprochen und in einer Schlüsselszene mit Bran im Finale "The Children" auch dargestellt. Diese Storyline wurde in der fünften Staffel komplett ignoriert, wird jedoch in der sechsten fortgeführt.

Der dreiäugige Rabe wird übrigens von Max von Sydow verkörpert. HBO veröffentlichte letztes Woche ein erstes Bild von ihm und einem sichtlich erwachsenen gewordenen Bran. Immerhin ist Isaac Hempstead-Wright inzwischen auch schon 16 Jahre alt.

Bran Stark und Dreiäugige Rabe Staffel 6

Wird George R. R. Martin wieder eine Episode verfassen?

Auch für die sechste Staffel der Serienfassung steuert der Autor kein Drehbuch bei. Schon in der fünften Staffel musste Game of Thrones ohne einen Beitrag des Großmeisters auskommen. Als Grund nannte er in seinem Blog den benötigten Zeitaufwand:

"Ein Drehbuch für die sechste Staffel bedeutet einen Monat, oder sogar sechs Wochen, die ich nicht an Winds arbeiten kann. David Benioff, D.B. Weiss und Bryan Cogman haben die Sache aber im Griff und die Schreibarbeiten sind abgedeckt. Meine Energien sind bei der Fertigstellung von Winds besser aufgehoben.". Das denken wir auch. Write like the wind, George.

Wieviele Staffel wird es nach Staffel 6 noch geben?

HBO hat die Serie bereits um zwei weitere Jahre, für Staffel 7 und 8, verlängert. Ob die achte Staffel dann das Ende für Game of Thrones bedeutet (wie von den Produzenten vorgeschlagen), oder ob es danach weitergeht, ist noch nicht bekannt. Für HBO ist Game of Thrones die erfolgreichste und am längsten laufende Serie in der Geschichte des Senders.

Game of Thrones Season 6: Hall of Faces Tease (HBO)

Game of Thrones Logo

Originaltitel: Game of Thrones (seit 2011)
Basiert auf der Fantasy-Reihe Das Lied von Eis und Feuer von George R. R. Martin
Erstaustrahlung am 17.04.2011
Darsteller: Peter Dinklage (Tyrion Lennister), Lena Headey (Cersei Lennister), Emilia Clarke (Daenerys Targaryen), Kit Harington (Jon Snow), Sophie Turner (Sansa Stark), Maisie Williams (Arya Stark), Nikolaj Coster-Waldau (Jaime Lennister)
Produzenten: David Benioff, D. B. Weiss, Carolyn Strauss, Frank Doelger, Bernadette Caulfield
Staffeln: 7+
Anzahl der Episoden: 67+


Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.