Alien: Covenant - Die ersten Setbilder aus Neuseeland

Alien-Prometheus-Ship.jpg

Das außerirdische Raumschiff in Alien

Die Dreharbeiten zu Ridley Scotts Alien-Prequel/Prometheus-Sequel Alien: Covenant sollen in den kommenden Wochen starten, die ersten Setaufbauten stehen bereits und deuten den baldigen Beginn der Produktion an. Gedreht wird nicht nur in den Fox Studios in Sydney, sondern auch im Fiordland National Park in Neuseeland. Von dort aus hat sich der eine oder andere Schnappschuß in die sozialen Netzwerke verlaufen. Eine ganze Galerie von Aufnahmen hat die AvP Galaxy versammelt. Über den Link geht's hin.
Der Film dreht sich um das Kolonieschiff "Covenant". Eine paradiesisch anmutende Welt stellt sich jedoch als gefährlicher Ort heraus. Dort treffen die Kolonisten auch auf David (Michael Fassbender), den einzigen Überlebenden der gescheiterten Prometheus-Expedition. Die Ereignisse spielen zehn Jahre nach dem letzten Film. Weitere Rollen werden von Katherine Waterston (Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind), Danny McBride (Up in the Air) und Demian Bichir (The Hateful Eight) übernommen.

Alien: Covenant ist einer von zwei oder drei Filmen, die am Ende in die Ereignisse aus Alien (1979) münden sollen. Der Kinostart ist am 24. August 2017. Hier ein Setbild, alle Bilder bei AvPgalaxy.net.


Alien: Covenant Setbilder

Alien: Covenant - Teaser-Poster
Originaltitel:
Alien: Covenant
Kinostart:
18.05.17
Laufzeit:
122 min
Regie:
Ridley Scott
Drehbuch:
Jack Paglen, Michael Green, John Logan
Darsteller:
Michael Fassbender, Katherine Waterston, Demián Bichir, Danny McBride, Alex England, Noomi Rapace
Zehn Jahre nach den Ereignissen aus Prometheus landet das Kolonieschiff Covenant auf einem paradiesisch anmutenden Planeten, der sich jedoch schnell als gefährlicher Ort herausstellt.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.