Wonder Woman: Breaking-Bad-Veteranin in Regie-Verhandlungen

wonderwoman_large.jpg

Gal Gadot als Wonder Woman

Bereits seit einigen Wochen ist bekannt, dass Warner Brothers die Verfilmung von Wonder Woman in die Hände eine Regisseurin legen möchte. Nachdem bereits verschiedene Namen in der Gerüchteküche kursierten, will die Seite Variety erfahren, dass sich Michelle MacLaren nun tatsächlich in Gesprächen mit Warner Brothers befindet.

MacLaren dürfte vor allem wegen ihrer Arbeit an der Serie Breaking Bad bekannt sein. Dort nahm sie bei 11 der 62 Folgen auf dem Regiestuhl Platz und wurde später sogar zu einem der Ausführenden Produzenten. Darüber hinaus inszenierte sie vier Folgen der Serie Game of Thrones, drei Episoden The Walking Dead und eine breite Auswahl an weiteren TV-Serien, zu denen beispielsweise auch Akte X gehört. Mit Wonder Woman würde Michelle MacLaren ihr Debüt auf der Kinoleinwand geben. Der Kinostart der Comicverfilmung ist aktuell für den 23. Juni 2017 vorgesehen.

Wonder Woman Teaser-Poster
Originaltitel:
Wonder Woman
Kinostart:
15.06.17
Regie:
Patty Jenkins
Drehbuch:
Allan Heinberg, Geoff Johns
Darsteller:
Gal Gadot, Chris Pine, Lucy Davis, Connie Nielsen, Robin Wright
Im Film geht es über die auf Paradise Island lebende Halbgöttin Diana Prince (alias Wonder Woman), Tochter von Zeus und Königin der Amazonen.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.