Doctor Strange: Mads Mikkelsen im Gespräch für Schurkenrolle

Auch nach dem Ende der NBC-Serie Hannibal scheint sich Hauptdarsteller Mads Mikkelsen nicht über einen Mangel an Arbeit beklagen zu müssen. Nachdem zuletzt bekannt geworden war, dass er im Star-Wars-Spin-off Rogue One eine Rolle übernehmen wird, ist er nun bei einem weiteren Disney-Werk im Gespräch. So sollen der Darsteller und Marvel Studios aktuell über ein Engagement von Mikkelsen in Doctor Strange verhandeln. Um welchen Charakter des Film es sich dabei konkret handelt, ist aktuell noch unbekannt. Es soll jedoch eine Schurkenrolle sein.

Für Mads Mikkelsen handelt es sich nun bereits schon um den zweiten Anlauf für eine Schurkenrolle in einem Marvel-Film. So war der Darsteller auch für Malekith in Thor: The Dark Kingdom im Gespräch. Diese Rolle ging dann jedoch an Christopher Eccleston. Sollte es zu einer Einigung kommen, würde sich Mikkelsen damit dem Cast bestehend aus Benedict Cumberbatch, Tilda Swinton und Chiwetel Ejiofor anschließend. Zudem ist Rachel McAdams für die weibliche Hauptrolle im Gespräch.

Doctor Strange erzählt die Geschichte des Neurochirogen Stephen Strange, der nach einem Autounfall auf eine verborgene Welt der Magie und alternativer Dimensionen stößt. Scott Derrickson inszeniert den Film, der auf einem Drehbuch von Jon Spaihts basiert. In die Kinos kommt Doctor Strange am 27. Oktober 2017.

Doctor Strange Poster
Originaltitel:
Doctor Strange
Kinostart:
27.10.16
Regie:
Scott Derrickson
Drehbuch:
Thomas Dean Donnelly, Jon Spaihts
Darsteller:
Benedict Cumberbatch, Chiwetel Ejiofor, Tilda Swinton
Dr. Stephen Strange ist ein Neurochirurg, der nach einem Autounfall seinem Beruf nicht mehr nachgehen kann. Er lernt bei einem Heiler in Tibet seine wahren Fähigkeiten kennen und wird zum mächtigsten Magier der Welt.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.