Interview mit einem Vampir

Interview mit einem Vampir: Serienadaption startet im Januar bei Sky

In den USA strahlte AMC die Serienadaption zu Interview mit einem Vampir aus. Hierzulande erfolgt die Erstausstrahlung bei Sky. Dies teilte der Sender heute in einer Pressemeldung mit. Ab 6. Januar 2023 ist die Serie immer freitags ab 20.15 Uhr in Doppelfolgen auf Sky Atlantic zu sehen und auf dem Streamingdienst WOW sowie über Sky Q auf Abruf verfügbar.

Die Handlung der Serie basiert auf dem bekannten Roman von Anne Rice und dreht sich um den Vampir Louis de Pointe du Lac, der in der heutigen Zeit einem Journalisten ein Interview gibt. Er erzählt, wie er einst von Lestat de Lioncourt in einen Vampir verwandelt wurde und wie die beiden anschließend die Jahrhunderte gemeinsam verbrachten.

Jacob Anderson (Game of Thrones) wird in der Serie als Louis de Pointe du Lac zu sehen sein, während Eric Bogosian den Journalisten Daniel Molloy spielt. Sam Reid tritt dagegen als Lestat de Lioncourt auf. Bailey Bass ist als Claudia mit von der Partie. 

Als Creator, Showrunner und ausführender Produzent fungiert Rolin Jones, der bereits für Friday Night Lights und Perry Mason verantwortlich zeichnete. Mark Johnson (Breaking Bad, Better Call Saul) ist ebenfalls ausführender Produzent. AMC hat bereits eine 2. Staffel der Serie bestellt. 

Interview With the Vampire Season 1 Comic-Con Trailer

Interview mit einem Vampir: Trailer zur Serienadaption von AMC

Auf der Comic-Con in San Diego gab es auch einen neuen Trailer zur kommenden Serienadaption von Interview mit einem Vampir zu sehen. Gleichzeitig enthüllte der amerikanische Sender AMC auch einen Starttermin für die Serie. Die Premiere soll am 2. Oktober erfolgen. Wo und wann Interview mit einem Vampir hierzulande zu sehen sein wird, ist bisher nicht bekannt.

Die Handlung der Serie dreht sich um den Vampir Louis de Pointe du Lac, der in der heutigen Zeit einem Journalisten ein Interview gibt. Er erzählt, wie er einst von Lestat de Lioncourt in einen Vampir verwandelt wurde und wie die beiden anschließend die Jahrhunderte gemeinsam verbrachten.

Jacob Anderson (Game of Thrones) wird in der Serie als Louis de Pointe du Lac zu sehen sein, während Eric Bogosian den Journalisten Daniel Molloy spielt. Sam Reid tritt dagegen als Lestat de Lioncourt auf. Der Darsteller soll die Rolle anschließend auch in weiteren Adaptionen von Anne Rices Büchern spielen, die bei dem US-Sender AMC angedacht sind. Als Showrunner, Autor und Produzent der Serie fungiert Rolin Jones.

Interview With the Vampire Season 1 Comic-Con Trailer

Abschied von Anne Rice

Die Autorin Anne Rice ist gesternden Folgen eines Schlaganfalls erlegen. Dies bestätigte ihr Sohn Christopher. Rice wurde 80 Jahre alt.

Anne Rice wurde am 4. Oktober 1941 als Howard Allen O’Brien in New Orleans geboren. Den ungewöhnlichen Vornamen suchten ihr Vater Howard und ihre Mutter Katherine für ihre Tochter aus, weil sie glaubten, dass ein männlicher Vorname von Vorteil sein könnte. Als Rice auf die Schule kam, änderte sich der Vorname dann jedoch auf Anne. 

Im Jahr 1976 feierte sie mit Interview with the Vampire ihr Roman-Debüt. In der Geschichte um das Vampirmädchen Claudia und die Vampire Louis de Pointe du Lac sowie Lestat de Lioncourt verarbeitete Rice den frühen Tod ihrer Tochter Michele, die ihm Jahr 1972 im Alter von sechs Jahren an Leukämie starb. Die Verfilmung des Romans kam 1994 in die Kinos. Tom Cruise übernahm die Rolle von Lestat, Brad Pitt war als Louis zu sehen. Kirsten Dunst ergänzte den Cast als Claudia.

Nach dem erfolgreichen Debüt folgten weitere Romane wie Die Königin der Verdammten oder Armand der Vampir. Sie gehören zum Zyklus Chronik der Vampire, für den derzeit eine Serie in Planung ist.

Ihr Sohn Christopher, der ebenfalls als Autor tätig ist, nahm via Facebook Abschied von seiner Mutter:

"Geliebte Menschen von dieser Seite. Ich bin Annes Sohn Christopher und es bricht mir das Herz, euch diese traurige Nachricht zu überbringen. Heute Abend ist Anne an den Folgen eines Schlaganfalls verstorben. Sie hat uns fast auf den Tag genau neunzehn Jahre nach dem Tod meines Vaters, ihres Mannes Stan, verlassen. Das Ausmaß der Trauer in unserer Familie kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. Als meine Mutter unterstützte sie mich bedingungslos - sie lehrte mich, meine Träume zu verwirklichen, Konformität abzulehnen und die dunklen Stimmen der Angst und Selbstzweifel zu bekämpfen. Als Schriftstellerin lehrte sie mich, mich über Genregrenzen hinwegzusetzen und mich meinen obsessiven Leidenschaften hinzugeben. In ihren letzten Stunden saß ich an ihrem Krankenhausbett und bewunderte ihre Leistungen und ihren Mut. Ich schwelgte in Erinnerungen an ein Leben, das uns von den nebelverhangenen Hügeln der San Francisco Bay Area über die magischen Straßen von New Orleans bis zu den glitzernden Aussichten in Südkalifornien führte. Als sie Anne zum Abschied küsste, sagte ihre jüngere Schwester Karen: "Auf was für eine Reise du uns mitgenommen hast, Kleines". Ich denke, wir können alle zustimmen. Trösten wir uns mit der gemeinsamen Hoffnung, dass Anne nun aus erster Hand die glorreichen Antworten auf viele große spirituelle und kosmische Fragen erfährt, deren Suche ihr Leben und ihre Karriere bestimmt hat. Ihre Beiträge auf dieser Seite haben ihr in den letzten Jahren viel Freude bereitet und ihr ein tiefes Gefühl der Freundschaft und Gemeinschaft vermittelt. Anne wird in einer privaten Zeremonie im Mausoleum unserer Familie auf dem Metairie-Friedhof in New Orleans beigesetzt. Nächstes Jahr wird in New Orleans eine Feier zu Ehren ihres Lebens stattfinden. Diese Veranstaltung wird öffentlich sein und ihre Freunde, Leser und Fans einbeziehen, die ihr Zeit ihres Lebens so viel Freude und Inspiration gebracht haben."

Chronik der Vampire: Hulu sichert sich die Serie von Anne Rice

Schon seit zwei Jahren arbeitet Anne Rice selbst an einer Serienadaption ihrer beliebten Buchreihe. Nun hat Chronik der Vampire eine Heimat gefunden - Hulu hat den Zuschlag erhalten. Die Filmrechte an allen elf Romanen teilen sich Paramount Television und Anonymous Content (u.a. Tote Mädchen lügen nicht, Mr Robot, True Detective)

Der Film Interview mit einem Vampir aus dem Jahr 1994 ist sicherlich die bekannteste Adaption eines der Bücher. Es gab auch nach Königin der Verdammten noch einige weitere Anläufe, die Vampir-Chroniken umzusetzen, doch wurden diese nie weiter verfolgt.

2016 erhielt Anne Rice die Filmrechte von Universal Studios zurück und kündigte an, mit ihrem Sohn Christopher Rice selbst an einer Serie arbeiten zu wollen. In dieser Hochzeit des Fernsehens, mit Großproduktionen wie etwa Game of Thrones, sei eine TV-Umsetzung ihres komplexen Werkes endlich möglich.

Christopher Rice hat das Drehbuch zum Piloten geschrieben, gemeinsam mit seiner Mutter wird er auch als ausführender Produzent tätig.

Anfang des Jahres stieg Bryan Fuller in das Projekt ein, verließ es aber kurz darauf schon wieder. Aktuell wird nach einem Showrunner gesucht.

Noch ist unklar, für wann eine Ausstrahlung geplant wird.

Chronik der Vampire: Bryan Fuller arbeitet mit Anne Rice an Serienadaption

Die Umsetzung von Anne Rices "Chronik der Vampire" als Serie schreitet langsam voran. Bryan Fuller (Hannibal, American Gods) soll mit der Autorin am Piloten arbeiten. Dies bestätigt Amy Powell, Chefin der TV-Sparte von Paramount, in einem Interview mit The Hollywood Reporter:

"Wir haben elf Romane als Teil der Vampir-Chronik-Aktion gekauft. Bryan Fuller arbeitet mit Anne Rice und ihrem Sohn Chris zusammen, die beide das Drehbuch für den Piloten schreiben. Wir hoffen, dass Bryan sich dafür entscheided zu bleiben und eventuell den Posten des Showrunners übernimmt."

Der Film Interview mit einem Vampir aus dem Jahr 1994 ist sicherlich die bekannteste Adaption eines der Bücher der beliebten Reihe. Es gab auch nach Königin der Verdammten noch einige weitere Anläufe, die Vampir-Chroniken umzusetzen, doch wurden diese nie weiter verfolgt.

2016 erhielt Anne Rice die Filmrechte von Universal Studios zurück und kündigte an, mit ihrem Sohn Christopher Rice selbst an einer Serie arbeiten zu wollen. In dieser Hochzeit des Fernsehens, mit Großproduktionen wie etwa Game of Thrones, sei eine TV-Umsetzung ihres komplexen Werkes endlich möglich. Mit Paramount und Anonymous Content hat Rice starke Produktionspartner an ihrer Seite.

Bryan Fuller fiel in letzter Zeit vor allem als unsteter Showrunner auf - so verließ er noch vor Serienstart die Produktion von Star Trek: Discovery, um sich mehr auf American Gods konzentrieren zu können. Doch auch hier verließ er kürzlich nach nur einer Staffel die Serie.

Chronik der Vampire: Anne Rice plant Adaption ihrer Buchreihe als TV-Serie

Anne Rice gibt nicht auf und unternimmt erneut einen Anlauf ihre Chronik der Vampire filmisch umzusetzen. Mit Interview mit einem Vampir und Königin der Verdammten gibt es zwar bereits erfolgreiche Verfilmungen, doch die weltweit beliebte Buchreihe bietet noch wesentlich mehr. Zuletzt kaufte Universal Studios 2014 die Rechte mit der Option, zusammen mit Imagine Entertainment mehrere Filme zu produzieren.

Daraus wurde allerdings nichts und die Filmrechte gingen kürzlich an Anne Rice zurück. Die Autorin will nun selbst aktiv werden und plant eine groß angelegte TV-Serie. Stoff gibt es genug, immerhin umfasst der Zyklus mittlerweile elf Bücher plus Nebengeschichten. Die Chronik startete bereits 1976 mit Interview mit einem Vampir. Im Jahr 2014 erschien mit Prince Lestat der bisher letzte Roman.

Wie Rice über Facebook mitteilte, schreiben sie und ihr Sohn nicht nur gemeinsam das Drehbuch für eine Pilotfolge, sondern wollen auch als ausführende Produzenten beteiligt sein. Ausgangspunkt ist der zweite Roman The Vampire Lestat (dt.: Der Fürst der Finsternis). In dieser neuen Hochzeit des Fernsehens, mit Großprojekten wie Game of Thrones, wäre eine Serienumsetzung ihres komplexen Werks endlich möglich. Entsprechend nennt Rice gleich HBO und Netflix als Wunschplattformen. Sie war allerdings ebenfalls von Showtimes The Borgias begeistert, und Fans nennen auch mehrfach Starz mit Outlander als Beispiel in den Kommentaren.

Auch wenn der mit Twilight und Vampire Diaries neu entflammte große Vampirhype der letzten Jahre wieder deutlich abgekühlt ist, dürften Anne und Christopher Rice zumindest auf Gespräche mit diversen interessierten Sendern und Produktionspartnern nicht lange warten müssen. Ob sich dieses Mal aus dem erneuten Anlauf wirklich etwas ergibt, wird sich allerdings erst noch zeigen.

Interview mit einem Vampir - Trailer Deutsch 1080p HD

Subscribe to RSS - Interview mit einem Vampir