The Last Guardian hat Gold-Status – erscheint das Spiel tatsächlich?

Fast hat keiner mehr daran geglaubt, dass The Last Guardian wirklich erscheint: Das Spiel befindet sich seit ungefähr 2007 in Entwicklung und wurde erstmals auf der E3 2009 dem Publikum gezeigt. Danach aber wurde das Spiel einfach nicht fertig, und kaum jemand hat damit gerechnet, es jemals spielen zu können. Aber auf den letzten großen Spielemessen wurde neues Material gezeigt und sogar ein Veröffentlichungstermin bekannt gegeben: der 9. Dezember 2016.

Shuhei Yoshida fächelte die Flammen der Vorfreude bei Fans am Samstag weiter an, als er tweetete, dass The Last Guardian Gold-Status erreicht hätte. Das heißt, das Spiel ist fertig gestellt und der Vertrieb kann vorbereitet werden.

The Last Guardian wird programmiert von Team Ico, die für das gleichnamige Spiel sowie Shadow of the Colossus verantwortlich sind – beides von Kritikern hochgelobte Titel. Im Spiel selbst geht es um einen namenlosen Jungen, der entführt wird und in einem großen Schloss aufwacht. Dort trifft er auf eine Kreatur namens Trico, die man als eine Mischung aus Katze und Vogel beschrieben kann. Zusammen müssen sie aus dem Schloss herausfinden und nebenbei Puzzle lösen.

The Last Guardian erscheint, wie auch die anderen Team-Ico-Titel, exklusiv für die Playstation 4.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.