Auch Call of Duty: Infinite Warfare hat eine Live-Action-Trailer

Erst gestern gab es den Trailer mit echten Schauspielern und Kulissen zu Dishonored 2 zu sehen, heute meldet sich Call of Duty und sagt: Das können wir auch! Nur ist dieser Trailer nicht ganz so ernst gehalten wie der von Dishonored 2. Er konzentriert sich mehr auf die spaßigen Aspekte des Shooters.

So beginnt das Spiel mit der ganz nicht mal so abgründigen Behauptung, 2016 sei das „schlimmste Jahr", das es jemals gab. Deshalb sagt einer der Charaktere auch: „Scheiß drauf, wir flieg ins All!", was sie dann auch wirklich tun. Es folgt eine endlose Aneinanderreihung von Schüssen und Explosionen, wahrscheinlich nicht ganz von ungefähr auch das, was die Spieler des Titels erwarten. Die Macher haben sich einige Mühe mit den Waffen und Kostümen gegeben, allein deshalb ist der Kurzfilm einen Blick wert. Außerdem haben Stars wie der Olympia-Schwimmer Michael Phelps ein kurzes Cameo.

Call of Duty: Infinite Warfare spielt in der Zukunft. Die Settlement Defense Force (SDF) greift unter ihrem Anführer Salen Koch (verkörpert von Kit Harington) unerwartet die Erde an und kann so große Teile ihrer Verteidigung ausschalten. Lt. Nick Reyes muss an Bord des Trägerschiffs Retribution das Kommando übernehmen und seinen Teil zum Kampf gegen die SDF beitragen.

Call of Duty: Infinite Warfare erscheint am 4. November für die Xbox One, Playstation 4 und den PC.

Official Call of Duty®: Infinite Warfare Live Action Trailer - “Screw It, Let's Go To Space"

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.