Verwirrend unterhaltsam: Kritik zu Dirk Gentlys holistische Detektei

KEINE SPOILER

Die Romane um den Detektiv Dirk Gently gehören neben Per Anhalter durch die Galaxis zu den bekanntesten Werken von Autor Douglas Adams. Nachdem BBC4 die beiden Bücher bereits 2010 als vierteilige Serie adaptiert hat, versuchte sich BBC America in diesem Jahr erneut an dem Stoff. Autor Max Landis ließ sich allerdings nur lose von der Vorlage inspirieren und schuf sein ganz eigenes Werk.

Todd Brotzmans (Elijah Wood) Leben läuft alles andere als gut. Sein Job als Page in einem Hotel ist eine Einbahnstraße und bei seiner Miete ist er so weit hinterher, dass sein Vermieter kurz davor steht, sie buchstäblich aus ihm herauszuprügeln. Als dann ein Mord in dem Hotel geschieht, in dem Todd arbeitet, wird er auch noch gefeuert. Ein neuer Job lässt jedoch nicht lange auf sich warten. Schon am gleichen Tag steht der scheinbar verrückte Dirk Gently (Samuel Barnett) in seiner Wohnung. Dieser gibt sich als Detektiv aus und möchte, dass Todd sein Gehilfe wird. Einen neuen Fall hat Gently ebenfalls schon. Es handelt sich um eben jenen Mord, wegen dem Tod gerade erst seine Stelle verlor.

Dirk Gentlys holistische Detektei ist eine spaßige und unterhaltsame Serie. Allerdings muss man auch festhalten, dass es sich nicht wirklich um eine Buchadaption handelt. Wer sich für eine Umsetzung der Werke von Douglas Adams interessiert, der ist mit der BBC-Serie von 2010 etwas besser beraten. Auch diese nimmt sich aber schon viele Freiheiten. Die Neuauflage ist allerdings so frei interpretiert, dass sie mit den Büchern, abgesehen von den Namen und ein paar thematischen Ähnlichkeiten, nicht viel zu tun hat. Letztendlich hätten die Produzenten die Serie auch Peter Schmidts Detektei nennen können und es wäre vermutlich niemandem aufgefallen, dass die Handlung auf Adams Werk basiert. Das ändert an der Qualität von Dirk Gentlys holistische Detektei letztendlich kaum was, nur kann man durchaus die Frage stellen, was genau das Gezeigte noch mit der Vorlage zu tun hat.

Die Geschichte, die sich Max Landis ausgedacht hat, weiß aber auch ohne Bezug zum Buch zu unterhalten. Allerdings gibt es für die Zuschauer erst einmal jede Menge Fragezeichen. Die Pilotfolge setzt sich praktisch aus einer Aneinanderreihung von abgedrehten und scheinbar zusammenhangslosen Szenen zusammen, die am Ende ein großes Wirrwarr ergeben. Man könnte durchaus auf den Gedanken kommen, dass sich Landis beim Schreiben vorgenommen hat, so viel Verwirrendes wie nur möglich in die erste Episode zu packen. Sollte dies der Fall sein, dann kann man ihm nur gratulieren. Am Ende der Folge haben weder die Charaktere, noch die Zuschauer irgendeine Ahnung, was hier eigentlich gerade passiert ist.

Zum Glück gibt es bei Netflix die komplette erste Staffel der Serie, sodass man sich gleich in die zweite Episode stürzen kann. Wirklich viele Antworten liefert diese auch nicht und trotzdem gelingt es den Machern, die Zuschauer bei der Stange zu halten. Erst nach und nach setzen sich die Puzzleteile zusammen und die Dinge werden klarer. Ein Hoch auf das Binge-Watching, dass sich gerade bei Serien wie diesen hervorragend anbietet.

Einer der Hauptgründe, warum Dirk Gentlys holistische Detektei trotz anfänglicher Verwirrung trotzdem viel Spaß macht, sind die Darsteller. Schon das Duo Samuel Barnett und Elijah Wood allein besitzt die Chemie, um die Zuschauer bei der Stange zu halten. Dazu kommt mit Hannah Marks, Jade Eshete, Dustin Milligan, Neil Brown und Jr. Richard Schiff eine illustre Runde an weiteren Darstellern, die ebenfalls zum positiven Gesamtbild beitragen. Zudem passt auch der Humor. Viele witzige Szenen resultieren aus der Absurdität der Serie, und von dieser gibt es, wie schon erwähnt, nicht zu wenig.

Fazit

Dirk Gentlys holistische Detektei mag mit der Buchvorlage von Douglas Adams nichts zu tun haben, trotzdem ist die Serie definitiv einen Blick wert. Wer erst einmal über die anfängliche Konfusion hinweg ist, auf den wartet eine abgedrehte aber trotzdem witzige Geschichte, die neben ihrem Humor mit tollen Darstellern punkten kann.

Die erste Staffel besteht aus acht Episoden und ist seit 11. Dezember bei Netflix verfügbar. Eine zweite Staffel wurde durch BBC America bereits bestellt. Die Ausstrahlung dürfte 2017 erfolgen.

Dirk Gentlys Holistic Detective Agency | official trailer (2016) Elijah Wood Douglas Adams SDCC

Dirk Gentlys holistische Detektei Poster

Originaltitel: Dirk Gently’s Holistic Detective Agency (2016-2017)
Erstaustrahlung am 22.10.2016
Darsteller: Samuel Barnett, Elijah Wood, Hannah Marks, Fiona Dourif, Jade Eshete, Mpho Koaho, Michael Eklund, Richard Schiff, Kaitlyn Dever
Produzenten: Kim Todd, Max Landis
Basiert auf dem gleichnamigen Roman von Douglas Adams
Staffeln: 2
Anzahl der Episoden: 18


Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.