3%: Netflix bestellt 2. Staffel der brasilianischen Dystopie-Serie

3-prozent-szenenbild.jpg

3% Darsteller

Ohne große Vorankündigung, mitten im Gilmore-Girls-Trubel, hat Netflix Ende November seine erste brasilianische Eigenproduktion 3%  ins Programm genommen. Auf dem Panel zur Serie während der CCXP, einer Comic-Con in Sao Paulo, wurde nun die Bestellung einer zweiten Staffel bestätigt.

Handlungsort der Serie ist Brasilien in einer nicht genau bestimmten nahen Zukunft. Der Großteil der Menschen muss ein hartes Leben im ständigen Kampf unter schwierigen Bedingungen mit begrenzten Resourcen bestreiten. Ein kleiner Teil führt ein Leben in Luxus und Freude auf einer gut abgeschirmten Insel. Jedes Jahr könnten sich alle Zwanzigjährigen freiwillig für einen Auswahlprozess melden. Die besten drei Prozent von ihnen werden in die Inselgemeinschaft aufgenommen. Dafür müssen sie allerdings ihre Familie, ihr bisheriges Leben hinter sich lassen. Auch ist nicht wirklich klar, was die Kriterien zur Auswahl sind. Zudem kommt es bei dem Prozess immer wieder zu Zwischen- und auch Todesfällen. Wegen der großen Ungerechtigkeit und wachsenden Unverständnis in der Bevölkerung, formt sich Widerstand.

Die Serie konzentriert sich auf eine Gruppe Teilnehmer, deren Geschichte und der Aufbau der Welt über Rückblenden erzählt wird. Doch auch die Gegenseite wird nach und nach vorgestellt, vor allem durch den vielschichtigen Charakter Ezequiel, der für die Inselbewohner das Auswahlverfahren leitet.

In den sozialen Medien wurde es häufig auch als "brasilianisches Hunger Games" betitelt, doch dies trifft es nicht ganz. Eine Gruppe Jugendlicher, die hart in videoüberwachten Aufgabenstellungen in Konkurrenz um ein besseres Leben kämpft, legt den Gedanken zwar nahe, doch der Ton, die Art und auch die Umstände unterscheiden sich deutlich. Schon damit angefangen, dass sich die Teilnehmer (überwiegend) freiwillig dafür entscheiden und der Prozess nicht darauf ausgelegt ist, alle bis auf die Sieger zu töten.

An sich wäre die erste Staffel als eine Art Mini-Serie durchaus auch alleinstehend rund gewesen. Andererseits gibt es dennoch offene Enden und einiges an Konfliktmaterial, das viel Spannung für die zukünftigen Folgen verspricht.

Wann die zweite Staffel erscheint und ob sie ebenfalls nur acht Episoden umfasst, ist noch nicht bekannt.

3% | Official Trailer [HD] | Netflix

Poster zu 3%

Originaltitel: 3% (2016)
Erstaustrahlung am 25.11.2016
Darsteller: João Miguel, Bianca Comparato, Michel Gomes, Rodolfo Valente, Vaneza Oliveira, Rafael Lozano, Viviane Porto
Produzenten: César Charlone, Tiago Mello
Staffeln: 1
Anzahl der Episoden: 8


Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.