AMC bestellt James Cameron's Story of Science Fiction

terminator-2-judgement-day_poster_hd.jpg

Poster zu Terminator 2: Tag der Abrechnung

Der amerikanische Sender AMC hat offiziell die Dokumentations-Reihe James Cameron's Story of Science-Fiction bestellt. Bei dem Projekt handelt es sich noch um einen Arbeitstitel. Die Reihe selbst soll acht Episoden umfassen und im Jahr 2018 ihr Debüt feiern. Wann genau die Ausstrahlung erfolgt, ist bisher noch nicht bekannt.

In James Cameron's Story of Science-Fiction geht der berühmte Regisseur der Herkunft des Genres auf den Grund. Cameron selbst hat keinen geringen Anteil an der Popularität von Science-Fiction, war er mit Filmen wie Terminator, Aliens oder Avatar doch gleich für mehrere Meilensteine verantwortlich.

Jede Episode der Reihe soll sich dabei einer der großen Fragen der Menschheit widmen. Im Anschluss erkundet James Cameron, wie berühmte Filme, Bücher und Serien im Genre Science-Fiction entstanden und wohin der Weg des Genres und der der Menschheit in Zukunft führen könnte.

Neben Cameron produzieren auch Maria Wilhelm, Ken Druckerman und Banks Tarver die Reihe. Das Museum of Pop Culture (MoPOP) in Seattle, in dem sich auch Hall of Fame der Science Fiction und Fantasy befindet, fungiert als Berater.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.