Thor: Ragnarok - Erster Blick auf Cate Blanchett, Jeff Goldblum & Thors neuen Look

thor_ragnarok_marvel.jpg

Schriftzug-Logo zu Marvels Thor: Ragnarok

Taika Waititi, Regisseur von Thor: Ragnarok, hatte bereits im letzten Jahr verraten, dass der dritte Film um Thor anders würde, und er sich stilistisch stark an den Sci-Fi-Filmen der 80er Jahre orientieren würde. Die ersten Bilder von Thor (Chris Hemsworth), Loki (Tom Hiddleston), Hela (Cate Blanchett) und Grandmaster (Jeff Goldblum) beweisen jetzt, dass dies nicht einfach so daher gesagt war.

Entertainment Weekly veröffentlichte nun exklusiv die Bilder, die unter anderem Thor mit kurzen Haaren zeigen. Hemsworth sieht darin so einige Vorteile:

"Es war schön, mal nicht eine Stunde am Morgen in der Maske zu sitzen. [...] Es war wie eine Wiedergeburt für mich als Schauspieler und für den Charakter."

Nach einem Angriff Helias, die für Jahrtausende weggesperrt war und nun so gar nicht wieder in ihr Gefängnis zurück möchte, verschlägt es Thor nach Sakaar, wo er gezwungen ist, ein Gladiator zu werden. Dort bemerkt er auch, dass er nichts Besonderes ist.

"[Sakaar ist] im Grunde genommen der Ort, an dem jedes Wurmloch des Universums seinen Müll ablädt. Also gibt es dort jede Menge Leute mit all möglichen, unglaublichen Fähigkeiten und Stärken. Niemanden kümmert es, was für ein Prinz oder König Thor in einer anderen Welt gewesen sein könnte."

Außerdem äußerte Hemsworth sich über Waititi:

"Taika hat einen skurillen, außergewöhnlichen Sinn für Humor, der alle Charaktere und den Ton der Geschichte in eine neue Richtung gezwungen hat. Jeden Tag haben wir uns gefragt, ob wir es nicht zu weit treiben. Ob wir überhaupt so viel Spaß haben dürfen."

Der Regisseur zeigt sich diesbezüglich zuversichtlich:

"Ich vermute, dass man manchmal eine Veränderung im Tonfall als 'Wir machen einfach mal eine lächerliche Komödie, in der es niemanden auch einen Scheiß interessiert, was passiert. Wo sich alle bekiffen, herumsitzen und über das Universum reden.' falsch versteht. Die Leute sollen sich darum sorgen, was passiert. Dass der Held Erfolg hat. Vermutlich ist das im Tonfall eine leichte Veränderung. Ich bin nicht nervös - ich fühle mich damit wohl."

Das Ergebnis ist ab 27. Oktober in den deutschen Kinos zu sehen.

 

Thor: Ragnarok - Teaser-Poster
Originaltitel:
Thor: Ragnarok
Kinostart:
31.10.17
Regie:
Taika Waititi
Drehbuch:
Stephany Folsom
Darsteller:
Chris Hemsworth (Thor), Tom Hiddleston (Loki), Idris Elba (Heimdall), Mark Ruffalo (Bruce Banner / Hulk), Karl Urban (Skurge), Jeff Goldblum (Grandmaster), Cate Blanchett (Hela), Anthony Hopkins (Odin), Tessa Thompson (Valkyrie)
Thor bekommt in seinem dritten Kinofilm Thor: Ragnarok einen ungleichen Partner an die Seite: Bruce Banner bzw. Hulk.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.