Neuer Cloverfield-Film: Autor äußert sich zum Film-Universum

10_cloverfield_lane.jpg

10 Cloverfield Lane

Die Bezüge des, Anfang 2016 angelaufenen Thrillers 10 Cloverfield Lane zu seinem 2008 erschienen Vorgänger im Geiste sind relativ lose. Wenn man nicht auf jedes Detail achtet, haben die beiden Filme relativ wenig miteinander zu tun.

Ende letzten Jahres kündigte die Produktionsfirma von J. J. Abrams an, dass der Film mit dem Arbeitstitel The God Particle im Oktober 2017 starten und nebenbei umbenannt werde. Aus The God Particle wird ein vorerst unbenannter Cloverfield-Film. Damit reiht sich dieser Film in ein Filmuniversum ein, das so recht keines ist. Wie es dazu kam, berichtet der Autor des Films, Oren Uziel, der Webseite Collider:

"Es [das Drehbuch] wurde vor 10 Cloverfield Lane geschrieben und bevor das erweiterte Cloverfield-Universum überhaupt existierte. And dann, nach Jahren [...] passte plötzlich alles zusammen mit J. J. [Abrams], Bad Robot und Paramount. Ich weiß nicht genau, wann das alles zu einem Cloverfield-Film wurde, aber ich schätze in diesem gegenwärtigen Markt, in dem es einfach schwer ist, einen eigenständigten Film, zumal einem Science-Fiction-Film, zu vermarkten, jedenfalls denke ich, jeder wusste, wenn es in diese Cloverfield-Welt passt – und das tut es –, dann sollte es so sein und das kann nur helfen."

Weiter äußert sich Uziel zu Abrams' Strategie mit dem Cloverfiel-Universum. Es sei eine Hilfe dabei, die Zuschauer zu motivieren, die Filme zu schauen. Er vergleicht die Cloverfield-Filme mit Twilight Zone, der bekannten amerikanischen Anthologie-Serie. Ähnlich erfolgreich ist Charlie Brooker mit seiner Reihe Black Mirror. Zumindest, so Uziel, mache diese Form es einfacher, Filme zu realisieren:

"Es ist keine Garantie, die Darsteller sind andere, wir wissen nicht genau, was wir am Ende bekommen werden, doch wenn das Qualitätssiegel ausreicht, ein Teil des Cloverfield-Universums zu sein, dann ist das ein großer Gewinn. [...] Wie wenn man Twilight Zone anschaltet, sowas in der Art stelle ich mir vor. [...] Es ist wie eine Anthologie für diese Art von Filmen [...]."

Uziel berichtet weiter, dass er das Drehbuch habe ein wenig anpassen müssen, nachdem klar wurde, dass der Film im Cloverfield-Universum spielen soll, es handele sich aber nur um Kleinigkeiten.

Im neuen Cloverfield-Film, der nicht The God Particle heißt, geht es um Astronauten auf einer Raumstation, die eines Tages feststellen müssen, dass die Erde verschwunden ist. Im Film spielen David Oyelowo, Gugu Mbatha-Raw, Ziyi Zhang, Elizabeth Debicki, Daniel Brühl und Chris O'Dowd die Hauptrollen. Regie führt Julius Onah (The Girl is in Trouble). Der Film soll am 27. Oktober anlaufen.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.