Justice League: Danny Elfman komponiert den Soundtrack

Nachdem Zack Snyder aus familiären Gründen die Fertigstellung von Justice League seinem Kollegen Joss Whedon überlässt, gibt es auch einen Wechsel in der Musikabteilung. Ursprünklich sollte Tom Holkenborg aka Junkie XL (Deadpool) den Soundtrack beisteuern. Nun wurde die Aufgabe Danny Elfman übertragen.

Der mehrfach oscarnominierte Komponist ist eine Größe der modernen Filmmusikgeschichte. Von ihm stammen eine Vielzahl beliebter Titelmelodien (Die Simpsons, Buffy, Beetlejuice, Sledge Hammer, Desperate Houswives) und Soundtracks. Insbesondere ist er für die langjährige Zusammenarbeit mit Tim Burton bekannt. So stammt die Musik zu unter anderem Edward mit den Scherenhänden, The Nightmare Before Christmas, Charlie und die Schokoladenfabrik und Alice im Wunderland aus seiner Feder. Auch Burtons Batman wurde musikalisch von Elfman untermalt.

Nachdem Joss Whedon ihn recht spät als zusätzlichen Komponisten für Avengers: Age of Ultron mit an Bord holte, wird Justice League Elfmans achtes Engagement im Superhelden-Genre. Auch für die Musik zu Batman Returns, Hulk (2003), Sam Raimis Spider-Man und Spider-Man 2, sowie Hellboy 2: Die goldene Armee zeichnete Elfman verantwortlich.

Justice League ist Teil des DC Cinematic Universe, welches mit Man of Steel (2013) begann, und eine direkte Fortsetzung zu Batman v Superman: Dawn of Justice (2016) darstellt. Die Handlung setzt mehrere Monate nach den Ereignissen aus Batman v Superman ein. Nachdem Bruce Wayne seinen Glauben an die Menschheit zurückgewonnen hat, beginnt er gemeinsam mit seiner neuen Verbündeten Diana Prince, ein Team von Helden zu rekrutieren. Dies ist auch dringend notwendig, dann schon bald stehen sie alle einer neuen Bedrohung gegenüber.

In den Hauptrollen zu sehen sind Ben Affleck (Bruce Wayne/Batman), Gal Gadot (Diana Prince/Wonder Woman), Jason Momoa (Arthur Curry/Aquaman), Ezra Miller (Barry Allen/The Flash), Ray Fisher (Victor Stone/Cyborg), Amy Adams (Lois Lane), Jeremy Irons (Alfred Pennyworth), J. K. Simmons (Commissioner Gordon), Jesse Eisenberg (Lex Luthor), Connie Nielsen (Königin Hippolyta) und Henry Cavill (Clark Kent/Superman). Als Schurke tritt Steppenwolf (Ciarán Hinds) in Erscheinung.

Am 16. November startet Justice League in den deutschen Kinos.  

THE DANNY ELFMAN & TIM BURTON 25TH ANNIVERSARY MUSIC BOX- 16 CD's

Justice League Filmposter
Originaltitel:
Justice League
Kinostart:
16.11.2017
Regie:
Zack Snyder
Drehbuch:
Chris Terrio
Darsteller:
Ben Affleck (Batman), Henry Cavill (Superman), Jason Momoa (Aquaman), Gal Gadot (Wonder Woman), Ezra Miller (The Flash), Ray Fisher (Cyborg), J.K. Simmons (Commissioner Gordon), Amber Heard (Mera), Amy Adams (Lois Lane), Jeremy Irons (Alfred Pennyworth)
Die Justice League sind Dreh- und Angelpunkt des DC Extended Universe.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.