Manson-Morde: Erste Details zu Quentin Tarantinos neunten Film

sony_pictures.jpg

Sony Pictures Logo

Nach den Enthüllungen um Filmproduzent Harvey Weinstein wandte sich Kultregisseur Quentin Tarantino (Pulp Fiction, Django Unchained) von seinem langjährigen Partner ab und konnte nun mit Sony Pictures ein neues Produktionsstudio für seinen neunten Film finden.

Außerdem wurden erste Details zur Handlung des Streifens bekannt. So soll der Film in Los Angeles im Sommer 1969 spielen und von einem männlichen TV-Darsteller erzählen, der nach einer Hit-Serie den Sprung in das Filmgeschäft anstrebt. Dasselbe Ziel verfolgt auch sein persönliches Stuntdouble. Die Hintergrundgeschichte bilden die Morde an der Schauspielerin Sharon Tate und vier ihrer Freunde durch die Manson-Family - der sektenähnlichen Kommune des kürzlich verstorbenen US-amerikanischen Kriminellen Charles Manson.

Margot Robbie (Suicide Squad) gilt als Tarantinos Wunschkandidatin für die Rolle der Sharon Tate, während Leonardo DiCaprio, Tom Cruise und Brad Pitt als Favoriten für die männliche Hauptrolle gelten.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.