Bright: David Ayer & Will Smith über eine mögliche Fortsetzung & die Bedeutung von Netflix

Am Freitag startet auf Netflix der Fantasy-Thriller Bright, der in der vergangenen Woche in Los Angeles seine Premiere feierte. Im Gespräch mit dem Hollywood Reporter wurden Regisseur David Ayer und Produzent Eric Newman auch zu einer möglichen Fortsetzung gefragt.

Vor allem Newman zeigte sich hoffnungsvoll, dass man noch einmal in die Welt von Bright zurückkehren könnte. Die Welt, die von Autoren Max Landis und Regisseur David Ayer geschaffen wurde, bietet viel Potenzial für eine Rückkehr. Auch Ayer scheint einer Fortsetzung gegenüber nicht vollkommen abgeneigt. Allerdings sollte man erst einmal die Reaktionen des Publikums abwarten. Sollte der Film ankommen, wollte Ayer nichts ausschließen.

Hauptdarsteller Will Smith lobte dagegen im Vorfeld der Veröffentlichung besonders den Streaming-Dienst Netflix. Ohne diesen hätte es Bright seiner Meinung nach wohl nicht in dieser Form gegeben.

"Das Großartige an Netflix ist, dass man diese Art von Film vermutlich nirgendwo anders machen kann. Das ist ein erwachsener, brutaler 100-Millionen-Dollar-Film. Kein Studio würde den machen. Für Netflix ist es eine Form von Kreativität, die man nirgendwo sonst machen kann."

Bright gehört zu den teuersten Produktionen des Streaminganbieters Netflix. Das Budget soll mehr als 90 Millionen Dollar betragen haben. Der Film spielt in einer Welt, in der Elfen und Orks unter normalen Menschen leben. Die Geschichte dreht sich um einen Cop (Joel Edgerton), der gleichzeitig der erste Ork im LAPD ist und dem ein neuer menschlicher Partner (Will Smith) zugeteilt wird. Der Polizeialltag der beiden wird eines Tages auf den Kopf gestellt, als sie in den Besitz einer unglaublich mächtigen, aber auch höchst illegalen Waffe gelangen: eines magischen Zauberstabs.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.