Bright 2: Evan Spiliotopoulos soll das Drehbuch schreiben

bright_02.jpg

Bright

Die Fortsetzung von Bright hat Netflix bereits offiziell bestätigt. Will Smith (Bad Boys, Men in Black) und Joel Edgerton (Zero Dark Thirty, It Comes at Night) übernehmen wieder die Hauptrollen als Polizisten Ward und Jakoby. Ebenfalls erneut mit an Bord ist Regisseur David Ayer (Suicide Squad).

Nicht mehr mit dabei ist hingegen Drehbuchautor Max Landis (Chronicle). Die Geschichte für die Fortsetzung wird an seiner Stelle Evan Spiliotopoulos verfassen. Spiliotopoulos schrieb zuvor die Drehbücher zu Die Schöne und das Biest und Hercules mit Dwayne Johnson.

Bright spielt in einer Welt, in der Elfen und Orks unter normalen Menschen leben. Die Geschichte dreht sich um einen Cop, der selbst ein Ork ist und dem ein neuer menschlicher Partner zugeteilt wird. Die beiden geraten bei einem nächtlichen Einsatz in Lebensgefahr, als sie in den Besitz eines mächtigen und illegalen Zauberstabs gelangen. Worum in der Fortsetzung gehen wird und ob weitere Figuren aus dem ersten Teil wieder auftreten werden, ist bisher nicht bekannt.

Der Fantasyfilm gehört zu den teuersten Eigenproduktionen von Netflix. Das Budget soll mehr als 90 Millionen Dollar betragen haben. Einen Veröffentlichungstermin für Bright 2 gibt es noch nicht.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.