Spawn: Jamie Foxx wird zur dämonischen Höllenbrut

spawn_comic.jpg

Spawn

Fast 20 Jahre nach der ersten Verfilmung von Todd McFarlanes Comic-Figur Spawn soll die Höllenbrut schon bald wieder die Kinoleinwände unsicher machen und sich in den Kampf zwischen Himmel und Hölle begeben. Mit Oscar-Preisträger Jamie Foxx (Ray) man nun auch die passende Besetzung gefunden.

Bereits Anfang des Monats waren erste Gerüchte in Umlauf, denen nach Foxx im Gespräch für die titelgebende Rolle des Films sei. Der inzwischen 50-jährige Schauspieler interessiere sich schon seit einigen Jahren für die tragische Figur und spazierte sogar selbst mit eigenen Ideen in das Büro von McFarlane. Der Autor wiederum musste beim aktuellen Schreiben des Drehbuchs immer wieder an Foxx denken, sodass er ihm die Rolle quasi auf den Leib schrieb. 

McFarlane ist nicht nur für die Handlung des Films verantwortlich, bei welcher es sich nicht um eine Origin-Story handelt, sondern wird auch erstmals selbst auf dem Regiestuhl Platz nehmen. Dabei hat er ganz im Stil seiner Comics einen düsteren und brutalen Horror-Thriller für Erwachsene im Sinn. Unterstützt wird er von Produktionspartner Jason Blum und dessen horror-affinem Studio Blumhouse Productions. Die Dreharbeiten sollen angeblich bereits diesen August starten, sodass der fertige Film 2019 in die Kinos kommen könnte. Bei einem etwaigen Erfolg hat McFarlane bereits Pläne für eine Filmtrilogie.

Im Mittelpunkt von Spawn steht CIA-Black-OPs-Agent Al Simmons, der aus seinem Job aussteigen will. Bei seinem letzten Auftrag lässt ihn jedoch sein Vorgesetzter ermorden, sodass Simmons in der Hölle landet. Damit er noch einmal seine Frau und Tochter sehen kann, geht er einen Vertrag mit dem Höllenfürsten ein, jedoch ohne das Kleingedrückte zu lesen. So erwacht Simmons fünf Jahre später ohne Gedächtnis und grässlich entstellt auf der Erde. Hier soll er, ausgestattet mit übernatürlichen Fähigkeiten, die Armeen der Hölle im Kampf gegen den Himmel anführen. Davon ist er aber alles andere als begeistert.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.