Once Upon a Time in Hollywood: Al Pacino ist ebenfalls an Bord

jack_jill_pacino.jpg

Al Pacino

Nachdem es erst gestern eine massive Cast-Ankündigung zu Once Upon a Time in Hollywood gab, konnte sich  Quentin Tarantino nun auch die Schauspielgröße Al Pacino sichern.

Dieser verkörpert dabei die Rolle des fiktiven Schauspielagenten Marvin Schwarz, zu dessen Klienten unter anderem der ehemalige Western-Serien-Star Rick Dalton (Leonardo DiCaprio) und sein Sidekick und Stuntdouble Cliff Booth (Brad Pitt) zählen. Beide versuchen ins Filmgeschäft einzusteigen und suchen bei Daltons bekannter Nachbarin Sharon Tate (Margot Robbie) um Rat.

Die Geschichte spielt hinter dem wahren Hintergrund der Ereignisse des Jahres 1969: Neben dem Sommer beginnt auch die Hippie-Revolution sowie einer von Charles Manson angestifteten Mordserie, der unter anderem Sharon Tate zum Opfer fiel.

Neben den bekannten Tarantino-Kumpanen wie Kurt Russel (The Hateful 8) und Tim Roth (Pulp Fiction), zählen auch noch Damien Lewis (Homeland), Luke Perry (Beverly Hills, 90210), Dakota Fanning (Ocean's Eight), James Marsden (Westworld) und Burt Reynolds zum Cast des Films.

Der Film soll am 9. August 2019, dem 50. Todestag von Sharon Tate, in die Kinos kommen.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.