Crowded: Rebel Wilson plant Kinoadaption des Comics

crowded.jpg

Crowded

Camp Sugar, das Produktionsunternehmen von Darstellerin Rebel Wilson, hat sich die Rechte an der Comicreihe Crowded gesichert. Wie der Hollywood Reporter berichtet, plant Wilson eine Kinoadaption der Geschichte, wobei sie auch selbst die Hauptrolle übernehmen möchte.

Die Comicvorlage aus der Feder von Christopher Sebela mit Zeichnungen von Ro Stein ist aktuell noch nicht auf dem Markt. Der Image-Verlag veröffentlicht die erste Ausgabe Mitte August. Die Geschichte spielt in einer nahen Zukunft, in der Menschen über eine App namens Reapr Auftragsmorde crowdfunden können, was sich schnell als sehr populäres Konzept erweist.

Eines Tages muss Charlie Ellison feststellen, dass aus irgendeinem Grund ein Millionenkopfgeld auf sie ausgesetzt wurde. Um sich zu schützen, holt sie sich Hilfe von einer weiteren App, die den Namen Dfend trägt. Da Charlie jedoch gerade knapp bei Kasse ist, reicht es nur Vita, dem günstigsten Personenschützer der App. Gemeinsam kämpfen sie um das Leben von Charlie, während sie gleichzeitig versuchen herauszufinden, warum das Kopfgeld auf die junge Frau ausgesetzt wurde.

Camp Sugar ist aktuell auf der Suche nach einem Drehbuchautor für die Umsetzung. Christopher Sebela steht dem Projekt zwar als Berater zur Seite, wird aber das Skript wohl nicht schreiben. Einen Kinostarttermin für Crowded gibt es aktuell noch nicht.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.