Meg: Regisseur zur Schnittversion zugunsten der FSK-12-Freigabe

meg-close-up-shark.jpg

Meg Horrofilm 2018

Blut oder kein Blut, das ist hier die Frage. Wenige Tage vor dem Kinostart von Meg, dem Hai-Actionfilm mit Jason Statham, gibt es Neuigkeiten zur Schnittversion, die in die Kinos kommt.

Regisseur Jon Turteltaub hat bestätigt, dass im Drehbuch zum Haivergnügen deutlich mehr blutige Szenen vorgesehen waren. Diese mussten jedoch im Schnitt weichen. Viele dieser Szenen waren bereits abgedreht, auch ein Großteil der Digitaleffekte waren bereits fertiggestellt. Dass es nun doch zum massiven Schnitt kam, ist der angestrebten PG-13-Freigabe (in Deutschland: FSK 12) zuzuschreiben. Turteltaub dazu:

"Meine Frau ist ganz roh darüber und ich freue mich, dass meine Kinder den Film jetzt auch sehen können. Aber es ist trotzdem schade, dass die vielen heftigen und teilweise auch sehr ekligen Szenen nun herausfallen. Anders wäre die PG-13-Freigabe aber nicht zu halten gewesen."

Weiterhin begründet er die Entscheidung damit, dass der Film "zu spaßig" sei, "um ihn nicht auch denjenigen zu zeigen, die nicht so auf Blut stehen und noch zu jung sind, um explizite Szenen sehen zu dürfen".

"Ich habe lange gezögert, bevor ich mich entschied, die vielen blutigen und ekligen Szenen herauszuschneiden. Ich hätte es nicht getan, wenn dies die Handlung verstümmelt hätte. Dies war dann zum Glück nicht der Fall."

In dem Actionfilm spielt Jason Statham einen Marinekapitän, der zugleich Tiefseetaucher ist. Er soll einen prähistorischen Hai aufspüren und ein Team von Wissenschaftlern retten, die auf dem Meeresgrund festsitzen.

Meg setzt dabei laut Turteltaub mehr auf Humor und Action als auf die blutigen Details, die der Kinogänger aus anderen Haifilmen wie Der weiße Hai aus dem Jahr 1975 kennt. Turteltaub sagte, er wollte dieses Ziel auch beim Schnitt aufrechterhalten.

Zudem bestätigte er, dass es auch auf der DVD keine blutigere Version in Form eines Director's Cut oder einer Version ab 18 geben wird.

Meg startet am 9. August in den deutschen Kinos.

Meg
Originaltitel:
The Meg
Kinostart:
09.08.18
Regie:
Jon Turteltaub
Drehbuch:
Dean Georgaris, Jon Hoeber, Erich Hoeber
Darsteller:
Jason Statham, Jessica McNamee, Li Bingbing, Ruby Rose, Rainn Wilson, Cliff Curtis, Robert Taylor
Auf dem Grund des Marianengrabens beginnt der Kampf gegen einen zwanzig Meter langen, urzeitlichen Megalodon.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.