Amazing Stories: Edward Burns übernimmt Hauptrolle

Apple will mit Amazing Stories richtig punkten und heuert namhafte Schauspieler und Serienschaffende an. Für die Neuauflage der Serie von Steven Spielberg stellt der Konzern rund 5 Millionen Dollar pro Episode zur Verfügung. Neuster Castzugang ist Edward Burns (Entourage, Der Soldat James Ryan), der nicht nur eine Hauptrolle in einer Episode übernimmt, sondern auch als Produzent tätig wird.

In Deutschland wurden die Amazing Stories als Unglaubliche Geschichten veröffentlicht. Die Anthologie-Serie mischt Science-Fiction, Horror, Fantasy und Mystery und erzählt auch durchaus amüsante übernatürliche Geschichten.

Die Musik des Originals stammte von John Williams und neben Steven Spielberg selbst gehören unter anderen auch Clint Eastwood, Martin Scorsese, Joe Dante, Robert Zemeckis, Danny DeVito, Tom Holland und Burt Reynolds zu den namhaften Regisseuren, die sich den Episoden annahmen.Trotz guter Kritiken und zahlreichen Auszeichnungen, darunter fünf Emmys, wurde die Serie nach lediglich zwei Staffeln mit 47 Folgen im Jahr 1987 abgesetzt. In Deutschland lief Unglaubliche Geschichten ab März 1993 bei RTL2.

Nach dem abermaligen frühzeitigen Abgang von Bryan Fuller übernahmen Edward Kitsis und Adam Horowitz den Showrunner-Posten für die Neuauflage. Die Folge mit Edward Burns wird von Mark Mylod (Game of Thrones) inszeniert. Vor der Kamera stehen Austin Stowell (Bridge of Spies) und Kerry Bisché (Halt and Catch Fire) an Burns Seite.

Die Produktion der Amazing Stories haben kürzlich in Atlanta begonnen. Ein Veröffentlichungstermin ist noch nicht bekannt.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.