Stargirl: Luke Wilson wird zum Stiefvater der Nachwuchsheldin

stargirl_dc_universe.jpg

Nachdem mit der Injustice League die passenden Gegenspieler für das junge Stargirl gefunden wurde, braucht es nun etwas Unterstützung für die Nachwuchsheldin. Passenderweise findet sie diese gleich in ihrem Stiefvater, der nun mit Schauspieler Luke Wilson (The Ridiculous 6) besetzt wurde.

Als Stripsey kämpfte Pat Dugan (Wilson) einst an der Seite des legendären Jusitce-Society-of-America-Mitgliedes Starman (Joe McHale). Doch inzwischen hat er sein Leben als Sidekick beiseitegelegt und versucht mit seiner Frau und deren Tochter ein ruhiges Leben zu führen. Als jedoch seine Stieftochter Courtney Whitmore (Brec Bassinger) seine geheime Vergangenheit entdeckt und das Vermächtnis von Starman antritt, muss Pat aus seinem Ruhestand zurückkehren und abermals als Sidekick fungieren; diesmal jedoch im Inneren eines fast 5 Meter großen Roboters namens Stripe. 

Weitere Darsteller sind unter anderem Nelson Lee, Joy Osmanski und Neil Hopkins als die drei Injustice League-Mitglieder Dragon King, Tigress und Sportsmaster. Dem entgegen stellen sich unter anderem Henry Thomas (Spuk in Hill House) als Doctor Mid-Nite, Brian Stapf (The Purge) als Wildcat sowie Lou Ferrigno Jr. (S.W.A.T.), Sohn von Hulk-Darsteller Lou Ferrigno, als Hourman.

Die neueste Comic-Adaption aus dem Hause DC Comics stammt von Arrowverse-Produzent Greg Berlanti, seiner langjährigen Kollegin Sarah Schechter und Comicautor Geoff Johns, der Stargirl in Gedenken an seine verstorbene Schwester erschuf, sodass er auch den Posten des Showrunners innehaben wird.

In den USA wird Stargirl beim Streamingdienst DC Universe seine Premiere feiern, während hierzulande wohl Netflix die Heimat der Serie werden könnte, nachdem man sich bereits die Rechte an Titans (Ab 11. Jänner) gesichert hat.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.