Star Wars: Open-World-Spiel aus EAs Studio in Vancouver offenbar eingestellt

star-wars-logo.jpeg

Star Wars Logo

Nach dem Aus von Visceral im Oktober 2017 ging der Auftrag zur Entwicklung eines neuen Spiels im Star-Wars-Universum an EAs Studio in Vancouver. Das dortige Team übernahm einige Elemente des Visceral Projekts für sich und begann mit der Entwicklung eines recht ambitionierten Open-World-Projekts. Laut Kotaku-Redakteur soll Electronic Arts nun aber auch dieses Projekt beendet haben.

Wichtig: Schreier beruft sich in seinem Artikel auf anonyme, interne Quellen. Offiziell gibt es von Electronic Arts noch keine Bestätigung oder Stellungnahme.

Den Insidern zufolge, wäre man als Schurke durch das Universum von Star Wars gezogen. Dabei hätte der Spieler Planeten erkundet und eine Vielzahl von Aufträgen in bekannten Konflikten der Saga übernommen.

Grund für das Ende des Projekts sei Schreier zufolge die Entwicklungsdauer gewesen, die noch einige Jahre beansprucht hätte. EA wolle nicht bis 2021 oder länger auf einer Marke wie Star Wars sitzen. Das Studio in Vancouver wird sich nun mit kleineren und nicht so zeitaufwändigen Projekten auseinandersetzen.

Bis EA das Ende des Spiels offiziell bestätigt, bleibt diese Meldung aber erst einmal mit der nötigen Vorsicht zu genießen.  

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.