Star Wars: Episode IX – Laut Kathleen Kennedy hat sich das Grundkonzept der Trilogie kaum verändert

Die Star Wars Celebration 2019 ist vorbei und die Fans durfte sich über den ersten Teaser zum neuen Star Wars: Episode IX - The Rise of Skywalker freuen. Und der bot einige Überraschungen. Die wohl größte dürfte ein einfaches Lachen am Ende des Trailers sein, das Star-Wars-Fans bereits kennen. Als dann auch noch Ian McDiarmid auf die Bühne kam, bestand nur noch wenig Zweifel, dass es in Episode IX in irgendeiner Form ein Wiedersehen mit dem Imperator Darth Sidious geben wird.

Im Interview mit IGN sprach Kathleen Kennedy über das Grundkonzept der Trilogie und erklärte, dass dieses sich im Grunde kaum geändert hätte:

"Als wir angefangen haben, an der Geschichte von Das Erwachen der Macht zu arbeiten, haben wir einen Plan für sehr viele der Aspekte entworfen, in deren Richtung wir uns fortbewegt haben und wohin wir uns jetzt auf den Weg zu Episode 9 befinden. Unsere Denkweise hat das nicht wirklich verändert – außer, dass wir uns Zeit nehmen, um unsere Ideen oder Entwicklungen der Charaktere zu vertiefen. Im Großen und Ganzen haben wir das Konzept verfolgt, das wir von Anfang an hatten."

Ob dieses Konzept tatsächlich von Anfang an beinhaltet hat, im Trilogie-Finale den Imperator zurückzubringen, bestätigte Kennedy natürlich nicht. Vielleicht äußert sich J.J. Abrams aber in Zukunft noch einmal zu dieser Frage. In welcher Form die Fans den Imperator in Star Wars: Episode IX – The Rise of Skywalker wiedersehen, erfahren sie spätestens am 19. Dezember.

STAR WARS 9 Trailer (2019)

Originaltitel:
Star Wars: Episode IX
Kinostart:
19.12.19
Regie:
J.J. Abrams
Drehbuch:
J.J. Abrams, Chris Terrio
Darsteller:
-
Der abschließende Teil der dritten Star-Wars-Trilogie.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.