Die Neuauflage von The Stand erweitert seine Schauspieltruppe

Stephen King kann sich freuen: Sein Material ist momentan wieder sehr beliebt, wie der Erfolg der beiden Filme Es und Es Kapitel 2 zeigt. Außerdem macht sich der Streaming-Kanal CBS All Access derzeit an eine Neuverfilmung von Kings post-apokalyptischen Roman The Stand. Die Miniserie hat bereits einige bekannte Namen in der Schauspielerriege, gestern wurden zwei weitere offiziell bestätigt.

So wird Whoopie Goldberg die Rolle der 108-jährigen Mutter Abagail übernehmen, die Anführerin eines Trupps Überlebender. Als ihr Gegenspieler wurde Alexander Skarsgård bestätigt, der Randall Flagg spielen wird, auch bekannt als Der Mann in Schwarz.

Neben den beiden werden auch James Marsden (Westworld) und Amber Heard (Aquaman) zu sehen sein. Marsden schlüpft in die Rolle von Stu Redman, einem Texaner, der immun gegen das Virus ist, welches große Teile der Menschheit ausgelöscht hat. Heard übernimmt den Part von Nadine Cross, die glaubt, eine besondere Rolle an der Seite von Randall Flagg zu erfüllen.

Beretis 1994 wurde ein vierteiliger Fernsehfilm zu The Stand ausgestrahlt. Die Filmreihe lief 1995 auch hierzulande. Damals übernahm Gary Sinise (Criminal Minds, Forrest Gump) die Rolle von Stu, Mutter Abagail spielte Ruby Dee und Randall Flagg wurde von Jamie Sheridan verkörpert.

Die zehnteilige Serie stammt von den Autoren Josh Boone (Das Schicksal ist ein mieser Verräter, The New Mutants) und Ben Cavell (Homeland, Justified). Boone, der schon mehrere Jahre an dem Projekt arbeitet, wird auch Regie führen.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.