Ghostbusters 2020: Dan Aykroyd und Ernie Hudson bestätigen ihre Rückkehr im neuen Film

dan-aykroyd-ghostbusters.jpeg

Dan Aykroyd Ghostbusters

Nach den eher verhaltenen Kritiken des Ghostbuster-Reboots aus dem Jahr 2016 ruhen die Hoffnungen der Fans der Geisterjäger auf dem neuen Film, der im Januar 2019 angekündigt wurde. Schon bei der Ankündigung hieß es, der Film sei eine direkte Fortsetzung der beiden Ghostbuster-Filme aus den Jahren 1984 und 1989.

Dies soll sich auch in den Figuren widerspiegeln: Dan Aykroyd, einer der Autoren und Hauptdarsteller der klassischen Filme, bestätigte in einem Podcasts-Interview, dass er im neuen Teil der Reihe mitspielen werde:

„[…] Wir haben den Ghostbuster-Film, an dem wir jetzt arbeiten und in dem werde ich mitspielen müssen. […] Ivan Reitmans Sohn Jason hat den neuen Film geschrieben, der, naja, Ghostbusters heißen wird, der dritte Film. Es werden alle – die meisten der Original-Leute dabei sein und dann noch junge Stars.“

Ivan Reitman führte Regie bei den Ghostbuster-Filmen aus den 1980ern, sein Sohn Jason übernimmt die Inszenierung für den neuen Film und schrieb auch zusammen mit Gil Kenan (Poltergeist aus dem Jahr 2015) das Drehbuch. Mit den „jungen Stars“ bezieht sich Aykroyd auf McKenna Grace (Captain Marvel) sowie Finn Wolfhard (Stranger Things, Es), die beide neben dem ebenfalls angekündigten Paul Rudd mitspielen werden.

Neben Akroyd hat Ernie Hudson im Rahmen eines Videobotschaft für einen Fan ebenfalls verlautet, dass er im kommenden Ghostbuster-Film mitspielen werde. Allerdings steht eine offizielle Bestätigung dieser Meldung noch aus, sie ist also mit einer gewissen Vorsicht zu behandeln. Wenn sie jedoch stimmt, haben bisher Aykroyd, Hudson, Sigourney Weaver und Annie Potts (die 1984 und 1989 die Sekretärin Janine spielte) bestätigt, dass sie im neuen Film zu sehen sein werden. Bisher ist nicht bekannt, ob Bill Murray und Rick Moranis ebenfalls ihre alten Rollen wieder aufleben lassen werden.

Noch ist nicht bekannt, wie sich die Handlung des neuen Films gestaltet, noch wie dieser offiziell heißen wird - Aykroyd spricht zwar oben von "Ghostbusters", aber bisher wird der Titel noch als Ghostbusters 2020 geführt. Bis zum geplanten Erscheinungstermin im Juli 2020 ist aber noch etwas Zeit.

#GB20

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.