Ein Käfig voller Helden: Fortsetzung der Sitcom in Arbeit

Die amerikanische Sitcom Ein Käfig voller Helden soll eine Fortsetzung erhalten. Wie Deadline berichtet, haben sich Al Ruddy, Mitschöpfer der Originalserie, Village Roadshow Entertainment und Rough Pictures zusammengefunden, um die Serie aus den 60ern fortzusetzen. Als Produzenten sind zudem Danny McBride, David Gordon Green and Jody Hill an Bord.

Ein Käfig voller Helden wurde von 1965 bis 1971 auf CBS ausgestrahlt und kam auf insgesamt 168 Folgen. Die Serie spielt in einem deutschen Kriegsgefangenenlager während des Zweiten Weltkrieges. Im Mittelpunkt der Handlung stehen mehrere alliierte Kriegsgefangene, welche die Inkompetenz des Lagerkommandanten Oberst Klink ausnutzen, um Sabotageakte gegen das 3. Reich auszuführen. In Deutschland wurde die Serie vor allem nach einer Synchronüberarbeitung bekannt, die mitunter vom Original abweicht.

Die Fortsetzung soll in der heutigen Zeit angesiedelt sein und sich um die Nachfahren der der ursprünglichen Helden drehen. Diese kommen erneut zusammen, um sich auf eine globale Schatzsuche zu begeben. Einen ausstrahlenden TV-Sender oder einen Streaming-Dienst gibt es bisher noch nicht.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.