Stealth: Universal plant Filmadaption des Comics von Robert Kirkman

Stealth.jpg

Stealth

Eine weitere Comicvorlage von Autor Robert Kirkman (The Walking Dead) soll adaptiert werden. Wie Deadline berichtet, plant Universal eine Umsetzung des Comics Stealth. Im Gegensatz zu bisherigen Adaptionen des Comicautors wie The Walking Dead oder Outcast soll Stealth allerdings keine Serie werden, sondern als Kinofilm umgesetzt werden.

Verantwortlich für die Umsetzung ist Lee Daniels, der als Regisseur an Bord ist. Daniels konnte sich in den vergangenen Jahren unter anderem durch Filme wie The Butler und Precious sowie TV-Serien wie Empire einen Namen machen. Das Drehbuch zu Stealth übernehmen die Autoren Mark Fergus und Hawk Ostby, die beispielsweise den ersten Iron Man geschrieben haben.

Die Comicvorlage selbst ist bisher noch gar nicht erschienen. Die erste Ausgabe soll am 11. März in den amerikanischen Handel kommen. Im Mittelpunkt der Handlung steht der titelgebende Superheld, der in Chicago das Verbrechen bekämpft. Nach mehreren Jahrzehnten sorgt Stealth nun allerdings deshalb für Schlagzeilen, weil er plötzlich immer wieder Grenzen überschreitet.

Die wahren Hintergründe kennt allerdings nur der Reporter Tony Barber, der gleichzeitig auch der Sohn des Helden ist. So ist sein Vater an Alzheimer erkrankt, was zu dessen rücksichtslosem Verhalten führt. Während Tonys Vater nicht akzeptieren kann, dass er nicht mehr der Held ist, den die Stadt braucht, sind seine Feinde mehr als bereit, ihn in den endgültigen Ruhestand zu schicken.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.