Chaos Walking: Lionsgate gibt Starttermin für die Young-Adult-Verfilmung bekannt

Lionsgate Logo.jpg

Lionsgate Logo

Die lang erwartete Verfilmung des ersten Teils des Young-Adults-Science-Fiction-Romans der Chaos-Walking-Trilogie hat endlich ein Startdatum erhalten. Die Adaption von Regisseur Doug Liman (Die Bourne Identität, Edge of Tomorrow), in der Tom Holland (Spider-Man: Homecoming, Die versunkene Stadt Z) und Daisy Ridley (Star Wars: Episode IX - Der Aufstieg des Skywalkers, Mord im Orient Express) die Hauptrollen spielen, soll am 22. Januar 2021 in die US-Kinos kommen. 

Schon Mitte 2018 stellten die Verantwortlichen des Studios Lionsgate fest, das der 100 Millionen Dollar teure Film umfangreiche Nachdrehs benötigt, was allerdings durch anderweitige terminliche Verpflichtungen der beiden Hauptdarsteller erschwert wurde: Daisy Ridley beschäftigte sich mit den Star-Wars-Filmen und Holland mit dem Spider-Man- beziehungsweise Avengers-Franchise. Im Mai 2018 wurde berichtet, dass Don't-Breathe-Regisseur Fede Alvarez bei den Nachdrehs zu Chaos Walking aushelfen sollte, während Liman trotzdem noch an dem Projekt beteiligt bleibe. Zu diesem Zeitpunkt setzte das Studio den Starttermin für den 1. März 2019 an. 

Ridley und Holland spielen ein ungleiches Paar, das durch eine Verkettung von Umständen auf einem fremden Planeten um ihr Überleben kämpfen müssen. Hier herrschen ganz besondere Gesetzmäßigkeiten vor: Jeder kann die Gedanken von allen anderen sehen und hören.

Neben Ridley und Holland spielen außerdem Mads Mikkelsen, Demina Bichir, Cynthia Erivo, Nick Jonas, Kurt Sutter, Ray McKinnon und David Oyelowo mit. Patrick Ness und Christopher Ford haben das Drehbuch geschrieben, das auf Ness Roman New World - Die Flucht (OT: The Knive of never letting go) basiert.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.