Einspielergebnis: Guter Start für Sonic the Hedgehog

Sonic.jpg

Sonic

Gute Nachrichten für Paramount: Die Überarbeitung des Sonic-Designs nach vielen Fanprotesten scheint sich tatsächlich ausgezahlt zu haben. In den USA startet die Computerspielverfilmung am Wochenende mit einem Einspielergebnis von 57 Millionen Dollar und sicherte sich Platz 1 in den Kinocharts.

Dies ist auch gleichzeitig der beste Start für eine Adaption eines Computerspiels in den Vereinigten Staaten. Bisheriger Rekordhalter war Pokémon Meisterdetektiv Pikachu, der im vergangenen Jahr auf 54,4 Millionen Dollar kam. Weltweit steht Sonic the Hedgehog nach dem ersten Wochenende bei 111 Millionen Dollar.

Weiterhin unter den Erwartungen schlägt sich Birds of Prey. Am zweiten Wochenende spielte der Film in den USA 17 Millionen Dollar ein. In den USA hatte Warner Bros. kurzfristig entschieden, den Film nach dem schwachen Startwochenende auf Kinowebseiten und Ticketapps von Birds of Prey (And the Fantabulous Emancipation of One Harley Quinn) in Harley Quinn: Birds of Prey umzubenennen. Wirklich erfolgreich scheint diese Strategie allerdings nicht zu sein. Weltweit kommt die Comicverfilmung nach zwei Wochen auf ein Einspielergebnis von 145 Millionen Dollar.

Komplettiert werden die Top 5 der amerikanischen Kinocharts durch Fantasy Island (12,4 Millionen Dollar), The Photograph (12,3 Millionen Dollar) und Bad Boys for Life (11,3 Millionen Dollar).

Ähnlich wie in den USA lief es für Sonic the Hedgehog auch in Deutschland nicht schlecht. Mit 365.000 Besuchern konnte sich die Computerspielverfilmung zumindest nach Besucherzahlen Platz 1 in den Charts sichern. Finanziell war die deutsche Komödie Nightlife allerdings etwas besser. Der Film mit Elyas M'Barek und Frederick Lau in den Hauptrollen spielte mit 305.000 Besuchern rund 2,76 Millionen Euro ein, Sonic kam auf 2,67 Millionen Euro.

Platz 3 ging an Bad Boys for Life mit 113.000 Besuchern und 1,08 Millionen Euro. Dahinter folgen Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn mit 112.000 Besuchern und 1,04 Mio sowie Die fantastische Reise des Dr. Dolittle mit 113.500 Besuchern und 950.000 Euro.

Sonic the Hedgehog
Originaltitel:
Sonic the Hedgehog
Kinostart:
13.02.20
Laufzeit:
100 min
Regie:
Jeff Fowler
Drehbuch:
Patrick Casey, Josh Miller
Darsteller:
Ben Schwartz, James Marsden, Tika Sumpter, Jim Carrey, Adam Pally, Neal McDonough, Natasha Rothwell, Lee Majdoub
Der rasendschnelle Igel ist nun auch auf der Kinoleinwand angekommen.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.