Star Wars: Knights of the Old Republic – Neue Hinweise auf Remake aufgetaucht

star-wars-logo.jpeg

Star Wars Logo

Bereits vor ein paar Wochen berichtete die Website cinelinx.com, dass an einem Remake des bekannten Rollenspielklassikers Star Wars: Knights of the Old Republic gearbeitet werden würde. Nun hat sich auch Kotaku-Redakteur Jason Schreier via Twitter zu diesem Thema geäußert und neue Hinweise darauf gegeben, dass an diesem Gerücht tatsächlich mehr dran sein könnte.

Völlig sicher scheint aber auch Schreier noch nicht zu sein. Auch für ihn sei das Remake noch nicht zu 100 Prozent bestätigt. Wenn jedoch wirklich daran gearbeitet werden sollte, dann scheint das Spiel nicht bei Electronic Arts zu entstehen, so Schreier. Der Kotaku-Redakteur gilt als verlässliche Quelle, doch auch diese Informationen sind natürlich mit der nötigen Skepsis zu behandeln. 

Sollte das Spiel tatsächlich nicht bei EA entwickelt werden, wäre aber auch eine Beteiligung von BioWare ausgeschlossen, die das erste Star Wars: Knights of the Old Republic entwickelten. Bleibt abzuwarten, ob in den kommenden Wochen noch mehr Informationen auftauchen, die für die Entwicklung eines Remakes sprechen. Bis dahin können sich alle Star-Wars-Fans aber immerhin an Star Wars: The High Republic freuen.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.