Beyond Good & Evil: Rob Letterman adaptiert das Computerspiel für Netflix

Das Computerspiel Beyond Good & Evil wird als Film adaptiert und hat auch schon seinen Regisseur gefunden. Wie der Hollywood Reporter berichtet, übernimmt Rob Letterman die Inszenierung des Films. Letterman hat bereits im vergangenen Jahr bewiesen, dass er Computerspiele erfolgreich als Filme umsetzen kann. So war er für die Verfilmung von Pokémon Meisterdetektiv Pikachu verantwortlich.

Produziert wird die Verfilmung von Beyond Good & Evil von Ubisoft Film & Television, wobei Netflix die Finanzierung übernimmt und den Film anschließend auch veröffentlichen wird. Aktuell befindet sich das Projekt aber noch in einem sehr frühen Stadium So wird im Moment noch nach passenden Autoren gesucht.

Beyond Good & Evil spielt im 25. Jahrhundert auf einem Bergbau-Planeten, der von einer außerirdischen Macht angegriffen wird. Dummerweise scheint die neue Militärregierung außerstande, die Aliens zu stoppen und es mehrt sich die Vermutung, dass beide Seiten sogar zusammenarbeiten. Im Mittelpunkt der Handlung stehen die Abenteuer einer jungen Journalistin, die sich einer Widerstandsbewegung anschließt.

Das Spiel erschien im Jahr 2003, konnte die hohen Erwartungen von Publisher Ubisoft in Hinblick auf die Verkaufszahlen allerdings nicht erfüllen und so ließ eine Fortsetzung lange auf sich warten. Über die Jahre wuchs die Fangemeinschaft jedoch immer weiter an und schließlich kündigte das Unternehmen im Jahr 2017 Beyond Good and Evil 2 an, das bisher aber noch nicht erschienen ist.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.