Powerpuff Girls: Realserienfortsetzung bei The CW in Arbeit

Powerpuff Girls.jpg

Powerpuff Girls

Der amerikanische TV-Sender The CW plant eine Realserienfortsetzung von Powerpuff Girls. Die originale Animationsserie feierte 1998 ihr Debüt und kam auf insgesamt sechs Staffeln, zudem wurde 2016 ein Reboot produziert.

In der Animationsserie stehen drei Mädchen im Kindergartenalter im Mittelpunkt, die über Superkräfte verfügen und diese zum Schutz ihrer Stadt einsetzen. Die geplante Realserie würde nun rund 20 Jahre in die Zukunft springen und die drei Heldinnen in ihren 20ern zeigen.

Allerdings sind sie mittlerweile alles andere als glücklich über ihre Vergangenheit und hegen nun einen Groll darüber, dass sie keine normale Kindheit hatten. Als die Erde einer neuen Bedrohung ausgesetzt wird, müssen die drei aber wieder zusammenkommen und erneut für die Menschheit kämpfen.

Hinter der Serie steht Greg Berlanti mit seinem Produktionsunternehmen Berlanti Productions, das auch die Arrowverse-Serien des Senders produziert. Verantwortlich für das Serienprojekt sind dabei Diablo Cody (Juno, United States of Tara) und Heather Regnier (Veronica Mars). Das Duo wird gemeinsam am Drehbuch schreiben und auch als Produzenten fungieren.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.