She-Hulk: Kat Coiro soll die Marvel-Serie inszenieren

Das Marvel Cinematic Universe ist noch lange nicht an seinem Ende angekommen. Laut dem Filmmagazin Deadline soll nun für die neue Serie She-Hulk mit Kat Coiro eine Regisseurin gefunden worden sein.

Die Regisseurin, die mit Projekten wie It's always sunny in Philadelphia, Brooklyn Nine-Nine oder Dead to Me eher dem Sitcom- beziehungsweise Comedy-Genre entstammt, soll sich derzeit in Verhandlungen für das MCU-Projekt befinden. Mindestens der Pilot sowie einige der Episoden sollen dann unter ihrer Regie entstehen.

Der Streaminganbieter Disney+ wird für die Veröffentlichung verantwortlich sein. Coiro soll hier zudem als ausführende Produzentin tätig sein. Bereits bekannt ist das Mitwirken von Drehbuchautorin Jessica Gao (Rick and Morty). Wann die Dreharbeiten starten können, ist noch nicht abzusehen.

In den Comics ist die Hauptfigur, die Rechtsanwältin Jennifer Walters, in zweiter Linie mit Bruce Banner verwandt. In einer Notlage bekommt sie eine Bluttransfusion von Banner, woraufhin sie, genau wie der Original-Hulk, übermenschliche Kräfte entwickelt. Dabei bleibt jedoch ihre Wahrnehmung und ihre Persönlichkeit nicht so sehr auf der Strecke wie bei Banner selbst, wenn er zum grünen Riesen mutiert.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.