The Magic Order: Netflix stoppt die Arbeiten an der Comicadaption

magic_order_millar.jpg

The Magic Order

Der Streaming-Dienst Netflix hat die Produktionsarbeiten an der Comicadaption The Magic Order zunächst gestoppt. Das Projekt befand sich in Prag in der Vorproduktion und die Dreharbeiten sollten eigentlich Anfang 2021 beginnen. So wurde bereits an den Drehbüchern geschrieben und man befand sich in den Vorbereitungen für das Casting.

Wie Deadline berichtet, wird die Serie in ihrer aktuellen Form nicht umgesetzt. Allerdings hat Netflix wohl durchaus weiterhin Interesse an einer Adaption. Bei der Entscheidung soll auch die momentane Weltlage eine Rolle gespielt haben, da es in Europa aktuell wieder zu steigenden Infektionszahlen kommt. Dies sei jedoch nicht der Hauptgrund gewesen.

Dass Netflix den Comic als Serie adaptieren wollte, ist keine Überraschung, war der Streaming-Dienst doch der Herausgeber der Vorlage von Autor Mark Millar. 2017 hat der Streaminganbieter das Comiclabel Millarworld erworben und The Magic Order zunächst als reguläre Comics sehr erfolgreich veröffentlicht. Entstanden ist die Reihe in Zusammenarbeit von Mark Millar, dem Illustratoren Olivier Coipel und einem Designteam von Netflix.

Die Geschichte dreht sich um verschiedene Zauberer, welche im Geheimen wirken und die Erde vor übernatürlichen Gefahren bewahren. Doch während die fünf Zaubererfamilien die Welt beschützen, wird einer ihrer Mitglieder getötet. Der Autor beschreibt die Geschichte als Mischung aus Harry Potter und The Sopranos.

Produziert werden sollte die Serie von James Wan (Aquaman) und Lindsey Beer (Sierra Burgess is a Loser). Wan war auch als Regisseur für den Piloten vorgesehen, stieg jedoch aufgrund der Corona-Weltlage aus. Als Ersatz war André Øvredal vorgesehen.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.