Phantastische Tierwesen 3: Mads Mikkelsen über seine Verpflichtung als Nachfolger von Johnny Depp

Mads Mikkelsen hat sich im Gespräch mit Entertainment Weekly nun erstmals über seine Verpflichtung als Gellert Grindelwald für Phantastische Tierwesen 3 geäußert. Mikkelsen hatte die Rolle übernommen, nach dem Johnny Depp davon zurückgetreten war.

"Nun, zuerst einmal werde ich es sein, also ist das ein Unterschied. Aber Scherz beiseite, das ist der schwierige Teil. Wir arbeiten noch daran. Es muss einen Brücke geschlagen werden zu dem, was Johnny gemacht hat und zu dem, was ich machen werde. Und gleichzeitig muss ich es mir zu eigen machen. Aber wir müssen auch einige Verbindungen [zur vorherigen Version der Figur] und einige Brücken finde, damit es nicht komplett losgelöst von dem ist, was er so meisterhaft erreicht hat."

Der Ausstieg Depps war die Reaktion auf ein kürzlich ergangenes Gerichtsurteil. Der Darsteller hatte eine Verleumdungsklage gegen die britische Zeitung The Sun eingereicht, die ihn im Jahr 2018 als "Frauenschläger" bezeichnet hatte. Als bekannt wurde, dass Depp in Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen die Rolle des Grindelwald übernehmen würde, regte sich unter den Fans des Franchises großer Widerstand unter dem Hashtag #notmygrindelwald.

Ausgelöst wurde der Widerstand durch die Anschuldigungen von Depps Ex-Frau Amber Heard. Sie hatte Vorwürfe zu häuslicher Gewalt gegen ihn erhoben. Sowohl Warner Bros. als auch Autorin J.K. Rowling hatten zum damaligen Zeitpunkt hinter Depp gestanden und seine Verpflichtung für die Rolle verteidigt. Nachdem das Gericht kürzlich der britischen Zeitung aber Recht gab, änderte sich anscheinend auch die Einstellung des Studios. Depp bestreitet die Vorwürfe allerdings weiterhin und beschuldigt im Gegenzug seine Ex-Frau der häuslichen Gewalt und Verleumdung. So läuft unter anderem in den USA eine weitere Klage, die diesesmal direkt gegen Heard gerichtet ist.

Mikkelsen, der angeblich der Wunschkandidat von Regisseur David Yates gewesen sein soll, als Johnny Depp seinen Rücktritt erklärte, äußerte sich im Gespräch dann auch zu den Umständen, die ihm die Rolle verschafft hatten:

"Auf die Arbeit bezogen ist das ganz offensichtlich sehr interessant und schön. Es ist auch schockierend, dass es erst nach den Ereignissen kam, was einfach super traurig ist. Ich wünsche beiden das Beste. Das sind traurige Umstände. Ich hoffe, dass sie beide sehr bald wieder im Sattel sitzen werden."

Die Arbeiten an Phantastische Tierwesen 3 haben in London bereits begonnen. Der Film soll am 14. Juli 2022 in die Kinos kommen.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.