The Witcher: Erste Drehbuchseite gibt Einblick auf Auftakt von Staffel 2

The Witcher.jpg

The Witcher

Im Rahmen der nun beendeten Witchmas-Aktion haben Netflix und das Social-Media-Team von The Witcher die erste Seite des Drehbuchs für die Auftaktfolge von Staffel 2 veröffentlicht.

Der Seite ist zu entnehmen, dass die kommende Staffel direkt mit einem Angriff durch ein Monster aufwartet. Der Kaufmann Colin Coppercloth reist gemeinsam mit seiner Tochter Kira und seine Frau Meena durch einen dichten Wald, bevor sie auf ein kleines Dorf treffen. Die Tore des Dorfes sind ebenso zerstört wie die Türen und Fenster des Gasthauses, alles ist ruhig und verschneit. Coppercloth macht sich bemerkbar, da er eine Unterkunft für sich und seine Familie sucht, als ein Schrei ihn herumfahren lässt - seine Frau ist verschwunden, seine Tochter mit Blut durchtränkt. Als er Kira zur Hilfe eilen möchte, schnappt ihn etwas aus der Dunkelheit, Kira muss mit anhören, wie ihr Vater offensichtlich getötet wird. Sie rennt zum einzigen Zeichen, das verrät, dass unter Umständen noch Leben im Dorf ist: Eine Villa auf einem Hügel, in der ein einziges Fenster erleuchtet ist. Unterlegt ist der Auftakt mit einem Voiceover von Geralt.

Die Rolle des Colin Coppercloth wird Meldungen zufolge von Andrew Paul übernommen, Lesley Ewen spielt seine Frau Meena. 

In ihre Rollen zurück kehren Henry Cavill als Geralt von Riva, Anya Chalotra als Yennefer und Freya Allan als Ciri. Neu mit dabei sind Kim Bodnia als Geralts Mentor Vesemir und Kristofer Hivju als Nivellen. 

Ein Starttermin für die Staffel 2 von The Witcher ist bislang noch unbekannt, die Dreharbeiten mussten aufgrund der Pandemiesituation mehrmals unterbrochen werden und sind zum aktuellen Stand noch nicht abgeschlossen.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.