Black Panther: Wakanda Forever - Dreharbeiten zu Teil 2 sollen 2022 fortgesetzt werden

Die Dreharbeiten zu Black Panther: Wakanda Forever sind seit heute offiziell pausiert. Im August zog sich Letitia Wright bei einem Stunt Verletzungen zu und zwangen sie zu einer Pause. War anfangs noch von einer leichten Verletzung die Rede, ist mittlerweile klar, dass diese ernster sind als bisher angenommen. Wright brach sich die Schulter und zog sich eine Gehirnerschütterung zu. Zwar hat man anschließend versucht, die Dreharbeiten weitestgehend fortzuführen, was aber jetzt anscheinend an einen Punkt angelangt ist, an dem es ohne die Darstellerin nicht mehr geht. 

In einem Brief, der Deadline vorliegt, wandten sich die Marvel-Chefs Kevin Feige, Louis D’Esposito und Nate Moore nun an das Team von Black Panther: Wakanda Forever:

"Während wir uns auf die Feiertage vorbereiten, möchten wir uns für die harte Arbeit der gesamten Besetzung und der Crew bedanken und den aktuellen Stand der Dinge mitteilen. In erster Linie ist dieses Projekt außergewöhnlich und etwas, von dem wir wissen, dass die Zuschauer es unbedingt sehen wollen. Wir können es kaum erwarten, diesen Film fertigzustellen und ihn nächstes Jahr der Welt zu präsentieren. Vielen Dank für alles, was ihr getan habt, um uns an diesen Punkt zu bringen.

Leider sind wir nicht ohne ein paar Rückschläge dorthin gelangt. Eine Produktion dieses Ausmaßes inmitten einer Pandemie zu leiten, ist keine leichte Aufgabe, und ihr habt euch dabei stets umsichtig und professionell verhalten. Außerdem hatte Letitia, wie ihr alle wisst, im August bei einem Stunt einen schrecklichen Unfall am Set. Das hat uns daran erinnert, wie wichtig die Sicherheit bei unserer Arbeit ist, und wir wissen, dass ihr das versteht und euch dafür einsetzt. Was wir zunächst für kleinere Verletzungen hielten, erwies sich als viel schwerwiegender: Letitia erlitt eine kritische Schulterfraktur und eine Gehirnerschütterung mit schweren Nebenwirkungen. Es war ein schmerzhafter Prozess, und Letitia hat sich mit Hilfe ihrer Ärzte und der Unterstützung ihrer Familie zu Hause erholt.

Wir haben unseren Produktionsplan angepasst, damit sie die Zeit hat, die sie zur Genesung braucht, aber ohne Shuri können wir nicht viel tun! Wir möchten auch Letitia für alles danken, was sie tut, um zum Set zurückzukehren - wir wissen, wie sehr sie diese Rolle liebt, wie schwer es für sie war, weg zu sein, und wie hart sie arbeitet, um sich so schnell wie möglich zu erholen. Wir warten gespannt auf ihre Rückkehr und wissen, dass wir alle gemeinsam gestärkt zurückkommen werden.

Bitte haltet Ausschau nach weiteren Informationen über das genaue Datum eurer Rückkehr an den Arbeitsplatz. Im Moment ist geplant, die Dreharbeiten - mit Letitia - im Januar 2022 wieder aufzunehmen. Wir konzentrieren uns alle darauf, den Film mit Bravour zu beenden und dabei das Andenken an unseren lieben Bruder Chadwick zu ehren. Wir freuen uns sehr, Black Panther: Wakanda Forever mit der Welt zu teilen und sind zuversichtlich, dass die Herausforderungen, die wir gemeinsam als Team gemeistert haben, den Film noch beeindruckender machen werden. Bitte passt auf euch auf und genießt die Feiertage.

-Kevin, Louis & Nate"

Bislang sind noch nicht viele Details zur Handlung der Fortsetzung von Black Panther bekannt. Es dürfte nun aber davon auszugehen sein, dass Shuri eine größere Rolle einnimmt, wenn der Ausfall von Wright die Produktion zum Stoppen bringt. Ob die Pause Auswirkungen auf den geplanten Kinostart vom 11. November 2022 haben wird, bleibt abzuwarten.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Herabwürdigende, verletzende oder respektlose Kommentare werden gelöscht.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.