Deadpool: Neue Bilder zeigen Wade Wilson mit und ohne Kostüm

deadpool-logo2.jpg

Deadpool Logo

Auf den drei neuen Bilder aus der Comicverfilmung Deadpool sieht man Ryan Reynold alias Wade Wilson mit und ohne Kostümierung. Auch zu sehen ist Ellie Phimister a.k.a. Negasonic Teenage Warhead, die von der Newcomerin Brianna Hildebrand dargestellt wird. Im Film macht sich Wilson als ehemaliges Mitglied der Special Forces auf die Suche nach dem Mann macht, der fast sein Leben zerstörte. Die Rolle des Gegners übernimmt Ed Skrein (Game of Thrones), der als Ajax zu sehen ist.

In den Comics ist dieser ebenfalls Teil des Weapon-X-Programms und mitverantwortlich für Wade Wilsons Involvierung. Im Zuge des Programms erhielt Ajax wie Deadpool einige Fähigkeiten. So kann er keine körperlichen Schmerzen mehr fühlen und verfügt zudem über erhöhte Körperkraft sowie Geschwindigkeit.

Wade Winston Wilson war zuerst als Bösewicht gedacht. Er wurde durch das Waffe-X-Program (bei dem auch Wolverine war) unsterblich gemacht. Erst danach stellte sich heraus, dass er Hautkrebs hat. Seitdem ist er körperlich entstellt und leidet an Schmerzen, kann aber nicht sterben. Deadpool ist psychisch labil und dafür bekannt, viel zu reden. Neben seiner Fähigkeit der Selbstheilung, die der von Wolverine ähnelt, ist er ein exzellenter Scharfschütze und Nahkämpfer. Außerdem spricht er vier Sprachen: Deutsch, Englisch, Spanisch und Japanisch.

Der Charakter entspringt dem X-Men-Universum, doch in dem Film geht es wesentlich härter zu als bei Professor X, Wolverine und Co.. Er bekommt deswegen auch die wesentlich strengere Freigabe 'Rated R'. Der Film kommt in Februar 2016 in die Kinos. Nächstes Jahr laufen außerdem X-Men: Apocalypse und Gambit an.

Klickt auf die Bilder, um sie in voller Auflösung anzusehen.

Deadpool

Deadpool

Deadpool

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.