Emma Stone im Gespräch als Cruella de Vil für Disneys Realfilm

cruella.jpg

Cruella

Emma Stone steht in ersten Verhandlungen mit Disney, um die Rolle der Cruella de Vil im geplanten Realfilm Cruella zu spielen. Der Film soll die Ursprünge der Schurkin aus dem Zeichentrickklassiker 101 Dalmatiner von 1962 erzählen. Darin ist Cruella eine von Dalmatiner-Fell besessene Frau, die nichts unversucht lässt, um an die Haut der gepunkteten Hunde zu kommen. Eine Realfilmadaption dieser Geschichte wurde bereits schon einmal 1996 produziert. Damals spielte Glenn Close die markante Schurkin mit dem bösen Grinsen.

Cruella gehört zu Disneys aktueller Offensive, eine Reihe der eigenen Zeichentrickklassiker als Realfilme zu adaptieren. Der Film soll zur Zeit eine hohe Priorität genießen und die Verantwortlichen des Studios hoffen, noch in diesem Jahr mit den Dreharbeiten beginnen zu können. Das Drehbuch erhält dabei aktuell den letzten Schliff durch die Autorin Kelly Marcel (Terra Nova, 50 Shades of Grey). Eine frühere Version stammt von Aline Brosh McKenna (Der Teufel trägt Prada). Wer das Projekt am Ende inszeniert ist dagegen noch unklar. Neben der Hauptdarstellerin befindet sich Disney im Moment auch auf der Suche nach einem Regisseur.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.