Jungle Book: Origins von Andy Serkis heißt jetzt auch Jungle Book

andy_serkis.jpg

Andy Serkis bei den Dreharbeiten zu Planet der Affen: Revolution

Pünktlich zum Kinostart von Disney's Jungle Book gibt es Neuigkeiten zur anderen Dschungelbuch-Realverfilmung von Andy Serkis, die bei Warner Bros. entsteht. Warner hat das Projekt nun von Jungle Book: Origins auch zu Jungle Book umgetauft. Der Film kommt zwar erst im Oktober 2018 in die Kinos, bei Disney hat man aber schon  Jungle Book 2 angekündigt, um die Verwirrung komplett zu machen. Man muss im "Dschungel" der Jungle-Book-Verfilmungen also genau aufpassen, um den Faden nicht zu verlieren.

Andy Serkis, der das Schauspielern per Motion Capture auf oscarwürdiges Niveau getrieben hat (Gollum in Der Herr der Ringe, Caesar in Planet der Affen), übernimmt zum ersten bei einem Kinofilm die Regie. Sein Jungle Book wird sich sehr dicht an die Geschichte von Rudyard Kipling halten und soll eher auf ein erwachsenes Publikum zielen.

Tausendsassa Benedict Cumberbatch übernimmt die Rolle von Shir Khan, dem menschenfressenden Tiger. Weitere Rollen werden von Cate Blanchett (Kaa), Christian Bale (Baghira) und Naomie Harris (Nisha) gespielt. Andy Serkis wird als Balu, der Bär zu sehen sein.

Mogli
Originaltitel:
Mowgli
Kinostart:
07.12.18
Regie:
Andy Serkis
Drehbuch:
Callie Kloves
Darsteller:
Rohan Chand, Andy Serkis, Benedict Cumberbatch, Christian Bale, Cate Blanchett, Naomie Harris, Tom Hollander, Eddie Marsan, Peter Mullan, Jack Reynor, Freida Pinto, Matthew Rhys
Die neue Adaption des Buchklassikers Das Dschungelbuch wird einen deutlich düsteren Ton anschlagen.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.