Alien: Covenant - Neue Setbilder zeigen extraterrestrisches Massaker

SPOILER

alien_covenant.jpg

Alien: Covenant Logo

Obwohl ein Großteil der Dreharbeiten zu Alien: Covenant sicher abgeschirmt in den Fox-Studios in Sydney stattfindet, wurde in dieser Woche wieder unter freiem Himmel in einem Steinbruch gedreht und blieb natürlich nicht unbeobachtet (u.a. von der Daily Mail). Setbilder der Dreharbeiten zeigen eine atemberaubende Kulisse. So scheint es ein Massaker an den Konstrukteuren aus Prometheus gegeben zu haben. Ein anderes Bild zeigt Schauspieler in Ganzkörper-Alienanzügen, die in einen Kampf verwickelt sind. Gedreht wird bis Ende Juli/Anfang August. Kinostart ist dann ein Jahr später, am 24. August 2017.

Mit Alien: Covenant kehrt Regisseur Ridley Scott mit voller Wucht ins Alien-Universum zurück, obwohl er sich mit Prometheus noch in eine neue Richtung ohne die Xenomorphs bewegen wollte. Die Covenant landet auf einem paradiesisch anmutenden Planeten, der sich jedoch als gefährlicher Ort herausstellt. Dort treffen die Kolonisten auch auf David (Michael Fassbender), den einzigen Überlebenden der gescheiterten Prometheus-Expedition.

Die Ereignisse spielen zehn Jahre nach dem letzten Film. Weitere Rollen werden von Katherine Waterston (Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind), Danny McBride (Up in the Air) und Demian Bichir (The Hateful Eight) übernommen. Alien: Covenant ist einer von zwei oder drei weiteren Filmen, die am Ende in die Ereignisse aus Alien (1979) münden sollen.

Alien: Covenant - Teaser-Poster
Originaltitel:
Alien: Covenant
Kinostart:
18.05.17
Laufzeit:
122 min
Regie:
Ridley Scott
Drehbuch:
Jack Paglen, Michael Green, John Logan
Darsteller:
Michael Fassbender, Katherine Waterston, Demián Bichir, Danny McBride, Alex England, Noomi Rapace
Zehn Jahre nach den Ereignissen aus Prometheus landet das Kolonieschiff Covenant auf einem paradiesisch anmutenden Planeten, der sich jedoch schnell als gefährlicher Ort herausstellt.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.