Star Wars: Darum schreibt Abrams selbst am Script weiter

J. J. Abrams hat sich auf der Promotiontour zur neuen Serie Almost Human auch dazu geäußert, warum er die Arbeit am Drehbuch selbst übernommen hat. Ursprünglich hatte Oscargewinner Michael Arndt (Little Miss Sunshine) eine Drehbuchfassung erarbeitet, doch vor Kurzem hatte Abrams das Heft, in diesem Fall Script, selbst in die Hand genommen.  Lawrence Kasdan, der die Drehbücher für Das Imperium schlägt zurück und Die Rückkehr der Jedi Ritter geschrieben hat, arbeitet mit, obwohl er eigentlich nur als Berater vorgesehen war.

"Es wurde offensichtlich, dass bei dem vorgesehenen Zeitplan und wenn man den Prozess betrachtet, den das Buch durchläuft, die Arbeit mit Lawrence uns rechtzeitig zum Ziel bringt", sagte Abrams gewohnt kryptisch. Eine zukünftige Zusammenarbeit mit Arndt schloss er nicht aus, bezeichnete ihn als einen der besten Drehbuchschreiber und lobte seine bisherige Arbeit über den grünen Klee.

Da der Regisseur, wie er selbst sagt, ein riesiger Star-Wars-Fan ist, freut er sich anscheinend sehr über die Arbeit mit dem bereits an der ersten Trilogie beteiligten Autor: "Mit Larry Kasdan zu arbeiten ist unschlagbar, insbesondere bei einem Star-Wars-Film."

Derzeit wabern Gerüchte über die ersten Castingaufrufe in Großbritannien durchs Netz. Angeblich wird nach folgenden Personen gesucht:

  • Person 1: Junge Frau, 17 oder 18 Jahre. Hübsch, klug und athletisch. Offen für alle Volksangehörigkeiten, muss älter als 16 Jahre sein.
  • Person 2: Junger Mann, 19 bis 23 Jahre. Gutaussehend, klug und athletisch. Muss älter als 18 Jahre sein.
  • Rolle 1 - Rachel: Rachel war sehr jung, als sie ihre Eltern verloren hat. Ohne eine Familie war sie gezwungen sich allein in einer gerfährliche Stadt allein durchzuschlagen. Sie ist nun 17, ziemlich gewieft und eine starke Persönlichkeit. Humor und Mut helfen ihr klarzukommen. Sie ist eher eine Überlebende als ein Opfer und hifft, dass sie eines Tages ein besseres Leben führen kann und denkt immer daran, was ihr helfen könnte, voranzukommen.
  • Rolle 2 - Thomas: Thomas ist 17 und ohne einen Vater aufgewachsen. Ohne ein männliches Vorbild ist er etwas unsicher, trotzdem ist er klug, begabt und zeigt Mut, wenn es an der Zeit ist. Er weiß die Absurditäten des Lebens zu schätzen und  versteht, dass man das Leben eben nicht zu ernst nehmen sollte.
Teaser Poster zu Star Wars: Das Erwachen der Macht
Originaltitel:
Star Wars: The Force Awakens
Kinostart:
17.12.15
Laufzeit:
135 min
Regie:
J. J. Abrams
Drehbuch:
Lawrence Kasdan, J. J. Abrams
Darsteller:
John Boyega, Daisy Ridley, Adam Driver, Oscar Isaac, Andy Serkis, Domhnall Gleeson, Max von Sydow, Harrison Ford, Carrie Fisher, Mark Hamill, Anthony Daniels, Peter Mayhew, Kenny Baker
30 Jahre nach den Ereignissen aus Die Rückkehr der Jedi-Ritter und dem Ende von Darth Vader kommt das Imperium zu neuer Macht.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.