J.J. Abrams spricht über Fehler bei Star Trek Into Darkness

SPOILER
UPDATE

Ein recht interessantes Interview, dass MTV mit J.J. Abrams geführt hat. Der Regisseur ist überraschend offen und ehrlich über die Irrwege der Strategie, die wahre Identität des Charakters von Benedict Cumberbatch in Star Trek Into Darkness weitesgehend zu verschleiern.

Trotz des finanziellen Erfolges und der weltweiten Einnahmen von immerhin 467 Millionen Dollar teilen sich am Film die Meinungen. Hauptkritikpunkt ist die Enthüllung von Cumberbatch als Khan und die Wirkungslosigkeit dieser "Überraschung" auf die Handlung des Films.

Abrams hinterfragt, ob die propagierte Geheimniskrämerei vor dem Kinostart notwendig gewesen wäre.

"Wir wollten das Erlebnis einfach für niemanden ruinieren. Wir haben uns für cleverer gehalten, als wir eigentlich waren. [...] Es wäre wahrscheinlich klüger gewesen, von vornherein zu sagen, um wen es sich handelt. Wir wollten lediglich den Spaß am Film erhalten. [...] Es war auch dem Filmstudio sehr wichtig, nicht den Eindruck zu vermitteln, man müsste Star Trek genau kennen, um den Film zu genießen. ich verstehe die Vorgehensweise, aber es hätte vielleicht hinterher nicht wie eine bewusste Täuschung gewirkt."

Das ganze Interview hier:

UPDATE

Während der Promotion für Der Hobbit: Smaugs Einöde hat sich Benedict Cumberbatch  zum gleichen Thema geäußert und ist etwas anderer Meinung, als J. J. Abrams, seht selbst.

Star Trek Into Darkness Kinoposter
Originaltitel:
Star Trek Into Darkness
Kinostart:
09.05.13
Laufzeit:
127 min
Regie:
J. J. Abrams
Drehbuch:
Alex Kurtzman, Roberto Orci, Damon Lindelof
Darsteller:
Chris Pine, Zachary Quinto, Zoë Saldaña, Karl Urban, Anton Yelchin, Alice Eve, John Cho, Simon Pegg, Benedict Cumberbatch, Bruce Greenwood
Wenige Abenteuer nach dem Kampf gegen den Romulaner Nero aus Star Trek (2009), ist die Crew der Enterprise noch kein eingespieltes Team. Insbesondere ihr Captain scheint dem jugendlichen Übermut nach wie vor verhaftet und schert sich nicht um Regeln wie die Oberste Direktive, wenn er sich im Recht fühlt.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.