Kein Mel Gibson im neuen Mad Max

Zur langerwarteten und geheimnisumhüllten Fortsetzung der Mad-Max-Filmreihe kamen immer wieder die Gerüchte auf, dass auch Mel Gibson in Fury Road einen Auftritt haben würde.

Mel Gibson hat in den 70er/80ern in den drei ersten Filmen Mad Max (1979), Mad Max II - Der Vollstrecker (1981) und Mad Max - Jenseits der Donnerkuppel (1985) den Hauptcharakter Max Rockatansky gespielt. Diese Rolle wird in der kommenden Fortsetzung von Tom Hardy (Star Trek: Nemesis) übernommen.

Regisseur George Miller bezieht erstmals öffentlich Stellung zu den Gerüchten und sagt klip und klar:

"Es wäre toll gewesen, aber es stimmt leider nicht."

Warner Bros. hat bekannt gegeben, dass Mad Max: Fury Road am 15. Mai 2015 in die Kinos kommen wird - fast genau dreißig Jahre nach Mad Max: Jenseits der Donnerkuppel. Der Film litt vor und während der Dreharbeiten unter erheblichen Problemen, die alles von mangelnder Finanzierung bis zu Unwettern umfassten. Zuletzt war Warner vom Rohschnitt jedoch so begeistert, dass man Miller mehr Geld gab, um eine besonders aufwändige Actionsequenz nachzudrehen.

Mad Max: Fury Road Filmposter
Originaltitel:
Mad Max: Fury Road
Kinostart:
14.05.15
Regie:
George Miller
Drehbuch:
George Miller, Brendan McCarthy, Nico Lathouris
Darsteller:
Tom Hardy, Charlize Theron, Nicholas Hoult
Das hätte George Miller wohl selbst kaum geglaubt, dass er im Rentenalter nochmal dazu kommt, einen weiteren Mad-Max-Teil zu drehen. Geschlagene 25 Jahre hat es gedauert, den Film vom Reißbrett auf die Kinoleinwand zu hieven. Doch das Warten hat sich gelohnt.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.