Nach Batman, Superman und Justice League: mehr DC-Filme in Planung

Zeit für Gerüchte. Das Filmstudio Warner Bros. möchte wohl die im Juli stattfindende San Diego Comic-Con zum Anlass nehmen, um eine weitere Bombe platzen zu lassen und eine ganze Reihe von DC-Superheldenfilmen anzukündigen. So will es zumindest die amerikanische Journalistin und Bloggerin Nikki Finke in Erfahrung gebracht haben.

Vor knapp einem Jahr hat Warner bereits sehr medienwirksam und unter Applaus und Jubelschreien auf der Comic-Con den gemeinsamen Batman/Superman-Film enthüllt, der im Mai 2016 als Batman v Superman: Dawn of Justice in die Kinos kommen wird.

Die Auflistung sieht nach einer klaren Kampfansage an die Konkurrenz von Marvel aus. Interessanterweise ist jedoch kein eigener Batman-Film dabei:

Mai 2016: Batman V Superman
Juli 2016: Shazam
Weihnachten 2016: Sandman
Mai 2017: Justice League
Juli 2017: Wonder Woman
Weihnachten 2017: gemeinsamer Film für Flash & Green Lantern
Mai 2018 – Man of Steel 2

Die geheimen Quellen bekräftigen außerdem, dass es in Batman V Superman eine ganze Reihe von Cameos und Kurzauftritten anderer Superhelden geben wird. Neben Cyborg und Flash könnte auch Green Lantern schon zu sehen sein. Aquaman wird in Justice League eingeführt.

Hinter all den Kurzauftritten verbirgt sich auch der Grund, warum Batman V Superman um fast ein Jahr verschoben werden musste. Für die Schauspieler der diversen Superhelden mussten zuerst die Verträge ausgehandelt werden, die nicht nur einen oder zwei (Kurz)auftritte umfassen, sondern eine ganze Reihe eigener oder Justice-League-Filme.

Ob Warner tatsächlich diese äußerst ambitionierten Pläne offiziell macht, wird sich auf der Comic-Con zeigen, die vom 24.-27. Juni stattfinden wird.

Batman v Superman: Dawn of Justice Hauptplakat
Originaltitel:
Batman v Superman: Dawn of Justice
Kinostart:
24.03.16
Laufzeit:
151 min
Regie:
Zack Snyder
Drehbuch:
David S. Goyer, Zack Snyder
Darsteller:
Henry Cavill, Amy Adams, Ben Affleck, Gal Gadot, Ezra Miller, Diane Lane, Jesse Eisenberg, Jeremy Irons, Laurence Fishburne
Batman v Superman spielt nach den Ereignissen aus Man of Steel, in denen halb Metropolis ziemlich verwüstet wurde. Batman zieht auf einen persönlichen Rachefeldzug gegen Superman.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.